Konzentration aufrechterhalten

FF aktuell: 2.Frauen reist nach Delmenhorst

Derbytime: Die 2.Frauen reist nach Delmenhorst (Foto: Haß).
Frauen
Donnerstag, 11.04.2019 // 11:22 Uhr

von Felicitas Hartmann

Ein spannendes Spiel jagt das nächste. Nach dem gewonnenen Topspiel am vergangenen Spieltag möchte Werders 2. Frauen in Delmenhorst die Leistung bestätigen und im Kampf um die Meisterschaft nachlegen. Für vierzehn U15- und U17-Juniorinnen geht es währenddessen in Duisburg um den U16-Juniorinnen-Länderpokal. WERDER.DE liefert alle Anstoßzeiten und weitere Informationen zu den Spielen:

+++ Werder 2. Frauen +++

Nach dem Sieg im Topspiel gegen den SV Henstedt-Ulzburg am vergangenen Wochenende, folgt für Werders 2. Frauen die nächste schwierige Aufgabe im Kampf um die Meisterschaft. Im Derby beim TV Jahn Delmenhorst möchte die Mannschaft von Sven Gudegast am Sonntag, 14.04.2019, nach drei Siegen in Folge die Serie ausbauen und bestenfalls am Tabellenführer vorbeiziehen. "Delmenhorst ist ein unbequemer Gegner und in der Offensive sehr gefährlich. Wir müssen wie gegen Henstedt geschlossen und konzentriert auftreten. Wir wollen aber natürlich unbedingt gewinnen, um oben dranzubleiben", sagt Trainer Sven Gudegast. Die Grün-Weißen reisen zudem mit guten Erinnerungen zum Tabellenfünften. Im Hinspiel siegte die Elf um Top-Torschützin Nicole Letford mit 2:1 (1:1) durch Tore von Paula Rößeling und Nora Clausen. Anpfiff der Partie ist um 13 Uhr.

TV Jahn Delmenhorst – Werder 2. Frauen: Sonntag, 14.04.2019, um 13 Uhr


+++ U16-Juniorinnen-Länderpokal +++

Gleich 14 Spielerinnen aus Werders Mädchenfußball-Mannschaften kämpfen aktuell in der Sportschule Duisburg-Wedau um den U16-Juniorinnen Länderpokal des DFB. Noch bis Sonntag will die Mannschaft des Bremer Fußball-Verbands im Ländervergleich ihre bestmögliche Leistung zeigen. Mit dabei sind neben Monique Bertram Liliana Ghribi, Anneke Johanns, Tuana Keles, Lenja Kenstel, Alicia Kiziltan, Leonie-Sophie Kreutel, Maja Maune, Laila Muchow, Neele Nordhausen, Thea Oberhoff, Jana Paul, Mara Sommer und Sarah Williams. Auf Abruf für das Turnier stehen zudem Jenni Dähne, Nina Sophie Grazei, Lisa Opielka und Marie Reinwald.