Selbstbewusst ins Spitzenspiel

Der Vorbericht zum Spiel beim SV Meppen
Trafen im Winter im Test aufeinander: der SVW und der SVM (Foto: hansepixx).
Frauen
Freitag, 20.09.2019 / 17:15 Uhr

von Felicitas Hartmann

Topspiel für die 1. Frauenmannschaft des SV Werder Bremen! Die Grün-Weißen, die nach dem 2:0-Sieg am letzten Wochenende gegen den FC Ingolstadt 04 (zum Spielbericht) auf Platz 2 gesprungen sind, reisen zum Tabellenführer nach Meppen. Am Sonntag, 22.09.2019, um 14 Uhr (ab dem Anpfiff im Twitter-Ticker) nimmt die Elf von Trainer Alexander Kluge nun die Tabellenführung ins Visier. WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel:

Der Gegner: Drei Siege, ein Unentschieden und ein Torverhältnis von 13:4: So ist die aktuelle Bilanz des SV Meppen. Damit stehen die Niedersächsinnen auf Grund des besseren Torverhältnisses auf dem ersten Tabellenplatz. Zuletzt gewann die Mannschaft von Trainer Theodores Dedes drei Ligaspiele in Folge. Auf den 2:0-Sieg gegen die SG 99 Andernach folgten das 3:0 gegen den 1. FFC Frankfurt II und der klare 5:1-Erfolg bei Arminia Bielefeld am vergangenen Spieltag, bei dem Maike Berentzen (4./ 75.), Ex-Werder-Spielerin Vivien Endemann (39.), Yu Ishikawa (55.) und Linda Preuß (80.) trafen.

Werders beste Torschützin Selina Cerci möchte auch beim Tabellenersten treffen (Foto: hansepixx).

Trainer Alexander Kluge zum Gegner: "Wenn wir Sonntag auf den SV Meppen treffen, erwartet uns eine technisch und spielerisch starke Mannschaft. Sie haben in den ersten Spielen ihre Qualitäten gezeigt und konnten einen sehr guten Start hinlegen. Wir werden dennoch mit viel Selbstbewusstsein anreisen und wollen auch in diese Partie gewinnen."

Zwangspause: Sowohl am Sonntag als auch beim nächsten Heimspiel gegen den 1.FFC Frankfurt II müssen die Grün-Weißen auf Lina Hausicke verzichten. Hausicke hatte im letzten Spiel kurz vor Schluss nach einem Foulspiel die Rote Karte gesehen. 

Die letzten Duelle: Die Grün-Weißen entschieden die letzten beiden Pflichtspiele in der Saison 2016/2017 der 2. Frauen-Bundesliga Nord jeweils mit 3:0 für sich. Vor allem das Auswärtsspiel blieb in Erinnerung. Am dritten letzten Spieltag machten die Grün-Weißen damals den Aufstieg in die erste Liga perfekt (zum Spielbericht). Auch das letzte Aufeinandertreffen ging an den SVW. In der Wintervorbereitung reichte ein Tor von Julia Kofler zum 1:0-Erfolg.

Erfahrung im Mittelfeld: Mit ihren fünf Treffern führt Meppens Maike Berentzen die Torschützinnenliste der 2. Frauen-Bundesliga an. In ihrer sechsten Saison bei der 1. Frauenmannschaft des SV Meppen gehört sie mittlerweile trotz ihrer jungen 22 Jahre zu den erfahrenen Spielerinnen im Team. Insgesamt 94 Mal stand die Mittelfeldspielerin bereits in der 2. Frauen-Bundesliga bzw. der 2. Frauen-Bundesliga Nord auf dem Platz. Dabei erzielte sie 34 Tore.

Immer informiert: Nicht live dabei? Kein Problem. Alle Informationen zu den Spielen gibt es auf der offiziellen Facebook-Site der Werder-Frauen, auf dem offiziellen Instagram-Profil oder auf dem neuen Twitter-Kanal, wo es einen Live-Ticker zum Spiel gibt. Außerdem überträgt soccerwatch.tv alle Partien der 2. Frauen-Bundesliga live im Internet.

 

Mehr News zu den Werder-Frauen: