Treppchenplatz knapp verpasst

LZ aktuell: U19 landet auf Platz 4
Nick Woltemade war beim 16. Sparkassen Bundesliga Cup in Schwäbisch Hall bester Torschütze (Foto: Döring).
Junioren
Montag, 22.07.2019 / 11:23 Uhr

von Felicitas Hartmann

Gleich zwei Turniere standen an diesem Wochenende für Werders Juniorenteams auf dem Programm. Während Werders U19 im baden-württembergischen Schwäbisch Hall im Halbfinale des 16. Sparkassen Bundesliga Cups im Elfmeterschießen scheiterte, sicherte sich Werders U21 beim Dodenhof-Cup den Turniersieg. WERDER.DE liefert alle Infos zu den Spielen der Nachwuchsteams am Wochenende:

+++ Werder U21 +++

Einen Erfolg feierte Werders U21 am Wochenende beim Dodenhof-Cup 2019. Zwar gab es im letzten Gruppenspiel am Freitag nur ein torloses Unentschieden gegen den VfL 07, dennoch qualifizierten sich die Grün-Weißen als Gruppenerster für das Finale am Samstag. In einem guten Spiel setzte sich die Ernst-Elf am Ende verdient mit 2:1 (1:0) gegen die TS Woltmershausen durch sicherte sich so zum dritten Mal den Turniersieg.  


+++ Werder U19 +++

Mit einem vierten Platz kehrte Werders U19 am Sonntag vom 16. Sparkassen Bundesliga Cup aus Schwäbisch Hall zurück. Bereits zum Auftakt am Freitag wartete Borussia Dortmund auf die Mannschaft von Marco Grote. Gegen den amtierenden Deutschen A-Junioren-Meister setzten sich die Grün-Weißen durch den Viererpack von Nick Woltemade (4., 20., 24., 25.) und den verwandelten Foulelfmeter von Abed Nankishi in der Nachspielzeit (50.+2) mit 5:2 (4:1) durch. Auch in den beiden weiteren Gruppenspielen am Samstag blieb Werders U19 ungeschlagen. Nach dem torlosen Unentschieden gegen den 1. FC Nürnberg folgte das 1:1 (0:1) gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Zwar hatte Jorik Wulff nach dem frühen Gegentreffer (4.) die Möglichkeit per Foulelfmeter auszugleichen, vergab diesen aber (12.). In der Schlussphase war es abermals Nick Woltemade (40.), der mit seinem Treffer das Remis sicherte.

Im Halbfinale am Sonntag traf die Grote-Elf auf den VfB Stuttgart. Ohne Tore in der offiziellen Spielzeit ging es für beiden Teams direkt ins Elfmeterschießen. Zwar verwandelten Tim Justin Dietrich, Thomas Linkov und Abed Nankishi vom Punkt, dennoch mussten sich die Grün-Weißen mit 3:5 geschlagen geben. "Wir haben ein sehr gutes Spiel gegen den späteren Turniersieger abgeliefert und am Ende auch ein wenig unglücklich verloren", so Trainer Marco Grote. Auch im Spiel um Platz 3 folgte gegen Hertha BSC eine Niederlage. Trotz der Treffer von Nick Woltemade (21., FE) und Kaan Er (40.) unterlagen Werders A-Junioren den Berlinern und mussten sich so mit Platz 4 begnügen. Marco Grote zog dennoch eine positive Bilanz: "Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung. Wenn man bedenkt, dass wir erst seit einer Woche in der Vorbereitung sind, war das vollkommen in Ordnung. Andere Mannschaften haben bereits drei Wochen hinter sich und sind daher ein Stück weiter. Zudem haben wir die Möglichkeit nutzen können, um uns mit Teams aus der West- und Südstaffel zu messen. Das ist immer eine gute Standortbestimmung." Neben dem vierten Platz sicherte sich zudem Nick Woltemade die Auszeichnung als "Bester Torschütze" und "Bester Spieler des Turniers".

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr Junioren-News: