Doppelter Kruse reicht nicht zum Sieg

Der Spielbericht zum letzten Test in Südafrika
Max Kruse erzielte beim Testspiel gegen die Bidvest Wits zwei Tore (Foto: nordphoto).
Spielbericht
Freitag, 11.01.2019 / 15:36 Uhr

Von Alexander Werner

Der SV Werder muss sich zum Abschluss des Trainingslagers mit einem 2:2 begnügen. Trotz zweier Führungstreffer von Max Kruse, fanden die Bidvest Wits durch Khumalo und Murray die passenden Antworten. Am Ende fehlte auch noch ein bisschen Chancenglück bei den Grün-Weißen, denn sowohl Nuri Sahin als auch Martin Harnik trafen jeweils in der zweiten Halbzeit nur das Aluminium.

Aufstellung und Formation: Im Vergleich zur Aufstellung vom ersten Test gegen die Kaizer Chiefs, nahm Florian Kohfeldt gleich fünf Änderungen in der Startelf vor. Das System blieb aber das gleiche und so betrat die Mannschaft in einer 4-3-3-Formation das Feld. Jiri Pavlenka begann im Tor des SV Werder. Außerdem besetzte Felix Beijmo für Theodor Gebre Selassie, der nicht im Kader stand, die rechte Verteidigerposition. Im Mittelfeld vertraute der Werder-Coach auf Nuri Sahin, Davy Klaassen und Maximilian Eggestein. Die Angriffsreihe blieb dagegen unverändert. Max Kruse startete in der zentralen Position und Josh Sargent sowie Milot Rashica agierten auf den Flügeln.

Die Höhepunkte:

Nuri Sahin traf in der zweiten Halbzeit nur die Latte (Foto: nordphoto).

11. Min.: Milot Rashica nimmt auf der linken Seite Tempo auf und sucht im Sechzehner einen Verbündeten. Seine Flanke wird aber vom Keeper der Hausherren abgefangen.

27. Min.: Tooooooooor! Max Kruse wird kurz vor dem Strafraum gefoult und übernimmt die Verantwortung selbst. Der Kapitän legt den Ball aus 20 Metern perfekt über die Mauer und lässt dem Keeper keine Chance!

30. Min.: Der Ausgleich! Bantu Mzwakali startet auf der linken Seite durch und legt den Ball flach in die Mitte. Simon Stuart Murray läuft ein und schiebt zum Ausgleich ein.

39.: Min.: Toooooor! Nach einem geklärten Eckball spielt Nuri Sahin auf Max Kruse, der per Direktabnahme die erneute Führung erzielt.

45. Min.: Halbzeit! Zur Pause führt Werder mit 2:1! 50. Min.: Joshua Sargent ist plötzlich völlig frei vor Brighton Mhlongo. Mit einem riesen Reflex verhindert der Keeper den Gegentreffer... Das war knapp!

66. Min.: Philipp Bargfrede leistet sich einen Fehler im eigenen Sechzehner. Die Südafrikaner sind eiskalt und schieben ein. Der Torschütze ist Edson Khumalo.

76. Min.: Das gibts doch nicht... Nach einem Abpraller im Strafraum von Bidvest, landet der Ball vor den Füßen von Martin Harnik. Der Stürmer zieht direkt ab und trifft nur den Querbalken.

90. Min.: Schluss! Die Partie endet am Ende mit 2:2.

Fazit: Im zweiten Test des Trainingslagers kommt der SV Werder nicht über ein 2:2 hinaus. Max Kruse brachte die Grün-Weißen in der ersten Hälfte zweimal in Führung. Doch der Gastgeber fand durch Murray und Khumalo jeweils die passende Antwort. Nächste Woche Samstag, 19.01.2019, ist der SVW dann um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im betway Live Ticker auf WERDER.DE) zum Rückrundenauftakt bei Hannover 96 zu Gast.

Die Stimmen zum Spiel:

Florian Kohfeldt: „Das war ein ordentlicher Test heute.  Wir haben phasenweise einen sehr guten Fußball gespielt und uns viele Chancen erarbeitet. Ich bin deutlich zufriedener als mit der Partie gegen die Kaizer Chiefs."

Max Kruse: „60 Minuten war es ordentlich. Dann haben wir einen dummen Fehler gemacht. Wir wollen fußballerische Lösungen finden, da können solche Fehler auch passieren. Indgesamt gesehen konnten wir uns in Südafrika gut auf die Rückeunde vorbereiten und hoffen das auch nächste Woche in Hannover zeigen zu können."

Stenogramm:

Bidvest Wits: Goss (46. Mhlongo) – Mere, Nonyane, Weidlich, Murray (62. Khumalo), Mhango, Claasen, Mzwakali, Haashim, Kumalo und Ritchie

Werder Bremen: Pavlenka (46. Kapino) – Beijmo (77. Mbom), Augustinsson, Kruse (61. Pizarro), Rashica (61. Harnik), Langkamp (46. Veljkovic), Sahin (61. Bargfrede), Moisander(61. Friedl), Sargent, Klaassen (83. Wagner) und M. Eggestein (61. Möhwald)

Tore: 0:1 Kruse (27.), 1:1 Stuart (30.), 1:2 Kruse (39.), 2:2 Khumalo (66.)