Was für die Tabelle...

#FaktenFreitag zu #SVWM05
Werder will am Dienstag in der Tabelle wieder klettern (Foto: nordphoto)
Profis
Dienstag, 17.12.2019 / 08:10 Uhr

Von Niklas Behrend

Sie sind schwer zu kriegen, rund und unheimlich wertvoll: Die Punkte. Nach einem Nachmittag in München, der zunächst Hoffnungen schürte, um schlussendlich bitter zu enden, hat sich die Lage für die Grün-Weißen auch tabellarisch verschärft. Werder will nun unbedingt und ganz schnell Zähler. Für den kommenden Gegner, den FSV Mainz 05, gab es beim BVB ebenfalls auf die Hörner. Somit wird das Duell am Dienstagabend um 18.30 Uhr am Osterdeich (Ab 17.30 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) zwischen Bremen und Mainz wohl vor allem in den Köpfen entschieden. Klar ist natürlich auch, der Osterdeich muss auf dem Platz und den Tribünen noch einmal in diesem Jahr beben, damit alle Werderaner nach 90 Minuten unter Bremer Flutlicht über drei verdammt wichtige Punkte jubeln dürfen. Vorab gibt es wie gewohnt die fünf interessantesten Fakten zur Partie, aufstehen Werder!

#ItsNoMagic: Einmal Hand aufgelegt und schon läuft es. Diesen wirren Eindruck könnte man manchmal in der Fußball-Bundesliga bekommen, wenn ein Verein den Trainer austauscht. Auch beim FSV ging es nach der Einstellung von Achim Beierlorzer direkt bergauf. Der Übungsleiter gewann seine ersten beiden Spiele als Mainz-Coach, allerdings verloren die Rheinhessen die letzten beiden Partien. Darunter das 0:4 gegen den BVB. Die Moral von der Geschicht: Neue Trainer können zaubern – nicht.

#GegenTore: Niemand ist gegen Tore, solange es sich dabei nicht um Gegentore handelt. Mit dieser Art von Treffern sehen sich aber sowohl Werder als auch die Mainzer in dieser Saison zu oft konfrontiert. Die Grün-Weißen und die 05er sind die einzigen Mannschaften in der Bundesliga, die bisher nicht einmal eine weiße Weste behalten haben. Irgendwann muss es bei einer der beiden Teams ja mal endlich soweit sein. Werder meldet sich hiermit freiwillig.

Schon gelesen?

FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Werder

Aufgrund der voranschreitenden Coronavirus-Pandemie werden nach und nach immer mehr Bereiche des öffentlichen Lebens in Europa eingeschränkt. Auch der SV Werder Bremen reagiert auf diese Entwicklungen und schränkt sämtliche öffentlichkeitswirksamen Bereiche konsequent ein.

17.03.2020 / 20:05 / Fankurve

#JaIstDennHeutSchonWeihnachten: Nein, nein und nochmals nein. Bis zum Abpfiff gegen den 1.FC Köln am Samstag hat der SVW überhaupt gar nichts zu verschenken. Leider zeigen sich unsere Grün-Weißen im übertragenen Sinne und viel zu flapsig formuliert in Gönnerlaune. Der SVW hat in dieser Saison bereits 16 Punkte nach eigener Führung verspielt. Ligahöchstwert! Lasst mal wieder dahin, wo wir sein könnten, Männer!

#FinIstKeinNarr: Als Nordlicht ist Fin Bartels zumindest im traditionellen Sinne nicht mit dem Karneval verbunden. Auch für die Mainzer Fastnacht kann sich der wiedergenesene Angreifer scheinbar nur mäßig begeistern. Einen Sympathiebonus lässt sich statistisch gesehen zumindest ausschließen. Fin Bartels verlor mit Werder kein einziges Spiel gegen die 05er. Nach fünf Duellen lautet die Ausbeute mit drei Siegen und zwei Remis wunderbare 11 Punkte, Helau!

#IstNichtMainzDing: Unser aller Ding ist schließlich der SVW. Der ist wiederum überhaupt nicht Mainz Ding, denn in den letzten fünf Spielen holten die 05er lediglich vier Punkte gegen Werder. Andersherum sammelten die Grün-Weißen 10 Punkte und mussten sich dem selbsternannten Karnevalsverein nur ein einziges Mal geschlagen geben. Vorteil Werder

 

Mehr #Faktenfreitage: