"Es ist nichts Unmögliches"

Maximilian Eggestein im WERDER STROM-Talk nach dem Wolfsburg-Spiel
Fordert trotz der jüngsten Misserfolge Selbstbewusstsein: Maxi Eggestein (Foto: nordphoto).
Profis
Montag, 08.06.2020 / 15:29 Uhr

Von Mirko Vopalensky

Enttäuscht, mit diesem Wort beschreibt Maximilian Eggestein am Tag nach der 0:1-Heimniederlage gegen den VfL Wolfsburg im WERDER STROM-Talk seine Gefühlslage. Denn gegen die 'Wölfe' haben sich die Werder-Profis aufgerieben, sind viel gelaufen, agierten über weite Strecken auf Augenhöhe und mussten dennoch in der Schlussphase den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen.

Ähnlich klingt auch die Einordnung des 23-jährigen Mittelfeldspielers: "Es war lange ein ausgeglichenes Spiel, in dem wir es nicht geschafft haben, uns Torchancen herauszuspielen. Ich hatte das Gefühl: Wer das erste Tor macht, gewinnt das Spiel." So sollte es kommen, denn während es dem SVW an Torgefährlichkeit mangelte, bejubelte der VfL Wolfsburg in der 82. Minute im wohninvest WESERSTADION den einzigen Treffer des Tages. Erneut war es ein Gegentor in der zweiten Halbzeit. Ist es also die fehlende Luft in den Schlussminuten, die dem SVW zu schaffen macht? Mitnichten, wie Eggestein betont: "Ich glaube nicht, dass es bei uns ein Konditionsproblem ist. Es ist eine Situation, die das Spiel entscheidet. Da müssen wir wachsamer sein." Was in drei Begegnungen nach der Corona-Pause mit 'weißen Westen' bereits gelang und in den kommenden Wochen wiederholt werden soll.

Auf diesen alles entscheidenden Wochen liegt bereits der Fokus der Mannschaft, blickt Maximilian Eggestein nach vorne: "Es geht weiter. Wir haben noch vier Spiele, in denen es darum geht, den Rückstand auf Düsseldorf aufzuholen - egal wie. Das ist das Ziel." Trotz der jüngsten Misserfolge ist Werders Nummer 35 zuversichtlich, denn: "Wir wissen, dass wir Spiele gewinnen können. Das haben wir auch nach der Corona-Pause gesehen. Wir müssen das wieder auf den Platz kriegen. Es ist nichts Unmögliches, wir können es schaffen. Dass wir es schon gezeigt haben, gibt uns Hoffnung." 

Spätestens am kommenden Samstag im 'Must-Win-Game' gegen den Tabellenletzten SC Paderborn 07 soll die Enttäuschung dann dem Selbstbewusstsein gewichen sein, fordert Maxi Eggestein: "Wir müssen selbstbewusst bleiben. Nur so kann man Fußball spielen."

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.