Die ganze Bandbreite

Das Leih-Report Saisonfazit
Romano Schmid spielte für den WAC eine gute Saison (Foto: imago).
Profis
Mittwoch, 15.07.2020 / 18:23 Uhr

Mit den Relegationsduellen endete am Wochenende auch die zweite und dritte Liga in Deutschland – auch für die Werder Leihgaben, die ganz unterschiedliche Erfahrungen in ihren Stationen gesammelt haben. WERDER.DE blickt im letzten Teil des Leih-Reports auf die abgelaufene Spielzeit der Werderaner in ihren Leihvereinen zurück.

Jonah Osabutey: Es war eine durchaus gelungene Saison für den Ghanaer. Fünf Tore und vier Assists steuerte der Stürmer für seinen Leihklub Royal Excel Mouscron in der ersten belgischen Liga in seinen 22 Einsätzen bei. Tabellenzehnter wurde das Team in der Saison, die einen Spieltag vor dem Ende aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen wurde. Der 21-Jährige konnte sich mit seinen Leistungen in die Herzen der Fans spielen, von ihnen wurde er zum „Spieler der Saison“ gewählt (mehr dazu lesen).

Romano Schmid: 25 Ligaspiele, 24 Mal davon in der Startelf – Die Bilanz von Romano Schmid beim Wolfsberger AC liest sich überaus positiv. Das Nachwuchstalent kam zudem in den sechs Europa-League-Gruppenspielen von Beginn an zum Einsatz. Drei Tore und elf Vorlagen konnte Schmid wettbewerbsübergreifend für sich verbuchen, auch schaffte der Österreicher den Sprung in die U21-Nationalmannschaft, für die er dreimal Ende 2019 spielte. „Ich blicke gespannt der Rückkehr entgegen, nachdem ich meinen perfekten Zwischenschritt beim Wolfsberger AC beendet habe“, sagt Schmid im Interview mit WERDER.DE. In der Vorbereitung hat er die Chance, sich für den Bundesliga-Kader zu beweisen.

Michael Zetterer: Man kann sagen, dieser Samstagabend im November war der Wendepunkt. Nach zwölf Spielen als Ersatzkeeper kam Michael Zetterer gegen Fortuna Sittard erstmals zum Einsatz und gab seinen Stammplatz nach dem 3:1-Sieg auch nicht mehr her. PEC Zwolle wurde am Ende der vorzeitig beendeten Saison 15., entrann knapp dem Abstieg. Zetterer stand 13 Mal zwischen den Pfosten und wird noch ein weiteres Jahr bei dem Klub aus der Eredivisie unter Vertrag stehen.

Niklas Schmidt: Ebenfalls ein weiteres Jahr ausgeliehen ist auch Niklas Schmidt. Beim VfL Osnabrück sammelte der Mittelfeldakteur jede Menge Spielzeit in einer zweigeteilten Saison. Nach der Hinrunde als Tabellenfünfter noch mit Aufstiegschancen, rutschte die Mannschaft am Ende in den Abstiegskampf. Doch der Klassenerhalt gelang. In seinen 25 Zweitliga-Einsätzen erzielte der 22-Jährige fünf Treffer, einen Assist lieferte er ebenfalls.

Felix Beijmo: Gleich zwei Leihklubs hatte der schwedische Außenverteidiger während die Bundesliga-Saison lief. Scheiterte Beijmo mit Malmö nur knapp an der schwedischen Meisterschaft und spielte in der Europa League, kam der 22-Jährige beim deutschen Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth nur zu fünf Einsätzen. Einmal spielte Beijmo durch, die anderen vier Male stand der Defensivmann nur kurz auf dem Feld.

Schon gelesen?

Barry wechselt zu Türkgücü München

Boubacar Barry wechselt mit sofortiger Wirkung vom SV Werder Bremen zu Türkgücu München. Den Transfer des 24-jährigen Mittelfeldspielers zum Drittligisten bestätigte Frank Baumann, Geschäftsführer Fußball, am Freitag.

25.09.2020 / 16:00 / U23

Jannes Vollert: Durch ein 1:1-Remis gegen den 1. FC Kaiserslautern sicherte sich der Hallesche FC am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der 3. Liga. An diesem hatte Jannes Vollert maßgeblichen Anteil, denn der 22-jährige Innenverteidiger absolvierte nicht nur gegen die Roten Teufel die kompletten 90 Minuten, sondern lief in der vergangenen Spielzeit insgesamt 34 Mal für den HFC aus Sachsen-Anhalt auf.

Thore Jacobsen: Der 1. FC Magdeburg beendete die Saison als Tabellenvierzehnter der 3. Liga und folglich mit drei Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Thore Jacobsen spielte als Defensivspieler in der Saison 2019/20 in 33 Partien für die Magdeburger. Einmal davon im DFB-Pokal gegen den Bundesligisten SC Freiburg, dem man erst nach der Verlängerung mit 0:1 unterlag.

Isaiah Young: Die Saison von Werders Leihspieler Isaiah Young war bereits am 28.02.2020 beendet. Mit dem Royale Union Saint Gilloise belegte Young am Ende der Saison den 4. Platz der Proximus League in Belgien. Er kam wettbewerbsübergreifend auf insgesamt 19 Einsätze und erzielte dabei ein Tor.

Ole Käuper: Der FC Carl Zeiss Jena ist aus der 3. Liga abgestiegen. Mit 21 Punkten Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen hat auch ein Sieg im letzten Saisonspiel nicht gereicht. Werder-Leihspieler Ole Käuper absolvierte 25 Pflichtspiele und erzielte dabei fünf Tore für Carl-Zeiss, konnte die Mannschaft jedoch seit Ende Februar aufgrund einer Patellasehnen-Verletzung nicht mehr unterstützen. Kurz vor Saisonende feierte der zentrale Mittelfeldspieler nach mehr als vier Monaten sein Comeback.

Jan-Niklas Beste: Anfang März endete die Saison für den FC Emmen. Anschließend wurde die niederländische Eredevisie aufgrund der Corona-Pandemie annulliert. Werders-Leihspieler Jan-Niklas Beste stand allerdings schon im Oktober 2019 das letzte Mal auf dem Platz, danach fiel der 21-Jährige aufgrund einer Knie-OP aus. Dadurch kam der Außenverteidiger auf lediglich neun Pflichtspieleinsätze für den FC Emmen.

Manuel Mbom und Boubacar Barry: Mit 28 und 33 Einsätzen für den KFC Uerdingen sammelten Manuel Mbom und Boubacar Barry in der abgelaufenen Saison ordentlich Spielpraxis in der 3. Liga. Auch in der ersten Runde des DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund standen die beiden Werder-Leihspieler auf dem Rasen. Der KFC verabschiedete sich mit einem 1:1-Remis beim Chemnitzer FC und somit als Tabellendreizehnter in die Sommerpause. Während Flügelspieler Barry drei Assists leistete, erzielte der zentrale Mittelfeldspieler Mbom einen Ligatreffer.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.