Spannung aufbauen

Der Vorbericht zum Testspiel gegen Hannover 96
Gefordert im Gradmesser: Der SVW um Maximilian Eggestein (Foto: nordphoto).
Vorbericht
Freitag, 04.09.2020 / 21:08 Uhr

Von Mirko Vopalensky und Marcel Kuhnt

"Wir kommen jetzt in den wichtigsten Teil der Vorbereitung", sagt Werder-Trainer Florian Kohfeldt vor dem zweiten Doppeltestspieltag der Grün-Weißen. An diesem empfängt der SVW zum Auftakt am Samstag, 05.09.2020, um 13 Uhr den Zweitligisten Hannover 96 im Stadion "Platz 11". Die Partie wird wie auch die im Anschluss um 15.45 Uhr folgende Begegnung mit dem Regionalligisten BSV "Schwarz-Weiß" Rehden dank WERDER STROM kostenfrei im Livestream auf YouTube und WERDER.TV übertragen. Zudem berichtet WERDER.DE ab 12 Uhr im betway Live-Ticker von vor Ort.

Das Personal: Für zwei Testspiele an einem Tag werden viele Spieler benötigt - und auf die kann Cheftrainer Florian Kohfeldt zurückgreifen: "Es stehen uns alle Spieler, die nicht bei der Nationalmannschaft sind - bis auf Davy Klaassen - vollumfänglich zur Verfügung. "Der 27-jährige Niederländer wird nach seiner Kapselverletzung am Wochenende intensiv trainieren, um nächste Woche in den normalen Trainings-Rhythmus zurückzukehren. Milot Rashica wird nach dem Einsatz für die kosovarische Nationalmannschaft in den Testpartien ebenfalls nicht auf dem Platz stehen (zur Extrameldung). Auflaufen werden hingegen Ömer Toprak, Milos Veljkovic und Kevin Möhwald. 

Wiedersehen mit dem Ex-Klub

Niclas Füllkrug kam aus Hannover zurück nach Bremen (Foto: nordphoto).

Der Gegner: In Testspiel Nummer sieben wartet für den SV Werder Bremen das dritte Duell mit einem deutschen Zweitligisten. Die ersten beiden gegen Eintracht Braunschweig (2:0) und St. Pauli (1:0) wurden gewonnen. Nun soll Hannover 96 als Aufstiegsaspirant eine Woche vor dem Pflichtspielauftakt im DFB-Pokal noch einmal ein Gradmesser sein. Die Niedersachsen von Trainer Kenan Kocak absolvierten bisher fünf Testspiele, in denen sie drei Siege einfuhren. Ein Werder-Spieler dürfte sich besonders auf das "kleine Nordderby" freuen: Der geborene Hannoveraner Niclas Füllkrug wird gegen seinen Ex-Klub auf jeden Fall zum Einsatz kommen, wie Cheftrainer Kohfeldt im Vorfeld verrät.

Der Cheftrainer zu den Spielen: Florian Kohfeldt sagt, dass er mit dem momentanen Stand der Vorbereitung zufrieden ist. Doch das ist kein Grund sich zurückzulehnen. "Mir gefällt die Stimmung auf dem Platz, aber jetzt wird es wichtig", so der Werder-Coach. Und er ergänzt: "Wir müssen noch mehr Spannung aufbauen. Mit der Spannung, die wir jetzt haben, werden wir keine Pflichtspiele gewinnen!" Natürlich möchte der 37-Jährige dies auch in den Partien gegen Hannover 96 und den BSV "Schwarz-Weiß" Rehden sehen. Helfen soll dabei der Konkurrenzkampf, der im Team herrscht. Schließlich hat der Coach derzeit deutlich über 20 gesunde Spieler im Training, weshalb er sich in einer komfortablen Lage befindet, wie er selbst betont: "Es ist eine sehr gute Situation für mich, dass ich auf nahezu keiner Position festgelegt bin". Es gilt also umso mehr: "Alle müssen sich zeigen."

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.