Vorwürfe gegen zwei Ordner: Werder hat die Polizei eingeschaltet

Sonstiges
Freitag, 19.07.2019 // 12:26 Uhr

Die Berichterstattung über den Einsatz von zwei Ordnern mit Kontakten zur islamistischen Szene bei Spielen des SV Werder Bremen ordnete am Freitagvormittag der Kommunikationschef des SV Werder Bremen, Michael Rudolph, ein.

„Wir sind durch die Recherchen des WDR auf die beiden Ordner aufmerksam geworden und haben die Hinweise sehr ernst genommen. Unsere internen Untersuchungen haben ergeben, dass die beiden zu Ordnungskräften gehörten, die über ein Paderborner Sicherheitsunternehmen für Spiele des SV Werder Bremen zusätzlich angefordert wurden. Es lagen die notwendigen Informationen über durchgeführte Sicherheits-Checks vor. Der SV Werder hatte sämtliche, gesetzlich möglichen Überprüfungen ausgeschöpft“, sagte Rudolph und ergänzte: „Insgesamt waren die beiden Ordner bei vier Spielen im Einsatz. Wir haben den DFB informiert und unsere Informationen an die Polizei weitergeleitet. Die beiden Männer sind nach unseren Informationen nicht mehr bei dem Sicherheitsdienst tätig.“

Rudolph weiter: „Grundsätzlich wollen wir betonen, dass wir das Stadionerlebnis so sicher wie nur irgendmöglich gestalten wollen. Der SV Werder betreibt gemeinsam mit seinem Dienstleister elko Security und der Polizei dafür großen Aufwand.“

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Der erste Spieltag der neuen Saison, ein ausverkauftes Stadion und dann die Partie mit Werder-Legende Jonny Otten genießen. Für das Ehepaar Schneider trat dieser Fall am vergangenen Wochenende ein. Gemeinsam mit der Werder-Legende, der 416 Pflichtspiele in Grün-Weiß absolvierte und trotz des Abstiegs 1980 mit dem SVW tolle Erfolge feierte, durften Christian Schneider und seine Frau Martina...

19.08.2019

Sieben Werder-Leihgaben sind am vergangenen Wochenende wieder auf Punktejagd gegangen. Bei Felix Beijmo, der ein fulminantes Debüt im Trikot von Malmö FF feierte, sowie Romano Schmid hat das auch in beeindruckender Art und Weise geklappt. Hingegen mussten Manuel Mbom, Boubacar Barry, Ole Käuper und Jonah Osabutey bittere Niederlagen verkaften - aber lest selbst im WERDER.DE Leih-Report: 

19.08.2019

Sich selbst bezeichnet Max Lorenz gerne als "Bremer Junge". Im Stadtteil Hemelingen geboren, machte Werders Pokalsieger und Meisterspieler aber schon früh überregional auf sich aufmerksam. Doch der SV Werder Bremen wurde sein Herzensklub. „Als Jugendspieler hatte ich Angebote von Preußen Münster und Fortuna Düsseldorf. Aber mein Vater bestand darauf, dass ich in Bremen bleibe“, erinnerte sich...

19.08.2019

Die Kugeln haben entschieden! Der SV Werder Bremen trifft in der zweiten Runde des DFB-Pokals im heimischen wohninvest WESERSTADION auf den 1. FC Heidenheim. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend im Deutschen Fußballmuseum. 

18.08.2019

Der SV Werder Bremen startet mit dem erhofften Heimsieg gegen TTC indeland Jülich in die neue Saison. Die Werderaner gaben sich keine Blöße und siegten klar mit 3:0. Mattias Falck und Kirill Gerassimenko gaben ihr Heimdebut und fuhren jeweils einen Sieg ein.

18.08.2019

Bundesliga-Auftakt missglückt! Der SV Werder verliert am ersten Spieltag der neuen Saison mit 1:3 gegen Fortuna Düsseldorf. Die verpassten Chancen und die starke Leistung des Gäste-Torhüters Zach Steffen waren die Faktoren der Niederlage. "Insgesamt müssen wir über mehr Effektivität und mehr Cleverness reden. Unsere Art Fußball zu spielen, hat man gesehen", analysiert Cheftrainer Florian Kohfeldt...

17.08.2019