Doppelschlag zu drei Punkten

Der Spielbericht zum 2:1-Sieg beim FC St. Pauli II

Brachte seine Mannschaft kurz vor der Pause mit 2:0 in Führung: Isiah Young (Foto: WERDER.DE).
U23
Sonntag, 31.03.2019 // 16:10 Uhr

von Felicitas Hartmann

Mit 2:1 (2:0) gewinnt die Elf von Trainer Sven Hübscher gegen den FC St. Pauli II und sichert sich so die nächsten drei Punkte. Nach anfänglichem Abtasten brachte Joshua Bitter nach einer starken Einzelaktion die Grün-Weißen mit seinem ersten Saisontor in Führung (37.), bevor Isiah Young einen Fehler von Pauli-Torwart Svend Brodersen zum 2:0 vor der Pause nutze (43.). Nach dem 1:2-Anschlusstreffer kurz nach Wiederanpfiff (47.) spielten sich beide Mannschaften weiter Chacen heraus. In der Schlussphase drückten die Hamburger noch einmal auf den Ausgleich, Werders U23 hielt aber standhaft dagegen und nimmt so die drei Zähler mit zurück an die Weser. WERDER.DE fasst die Partie zusammen:

Aufstellung und Formation: Während Luca Plohmann und Manuel Mbom nach ihrer Reise mit der Nationalmannschaft gegen den FC St. Pauli II eine Pause bekommen, schickt Sven Hübscher seine Elf mit drei Änderungen im Vergleich zum 3:1-Sieg gegen Lupo-Martini Wolfsburg aufs Feld. Während Malte Karbstein, Marco Kaffenberger heute auf der Bank Platz nehmen, kehren dafür Joshua Bitter und Julian Rieckmann in die Startelf zurück. Ebenfalls von Beginn an mit dabei ist nach Ahmet Canbaz, der zuletzt bei der türkischen U21 war. Thore Jacobsen ist dafür nicht im Kader. 

Höhepunkte der 1. Halbzeit

Traf mit seinem ersten Saisontreffer zum zwischenzeitlichen 1:0: Joshua Bitter (Foto: WERDER.DE).

5. Min.: Die erste Chance des Spiels gehört Werders U23. Jannes Vollert spielt den langen Ball auf Jan-Niklas Beste. Er bringt den Ball rein, aber Paulis Keeper Svend Brodersen ist zur Stelle, muss im Abschluss aber kurz behandelt werden.

10. Min.: Sirlord Conteh bekommt den langen Ball in den Lauf gespielt. Eduardo Dos Santos Haesler grätscht dazwischen und verhindert so die Chance für die Braun-Weißen. 

20. Min.: Schneller Gegenstoß von Pauli. Christian Viet bekommt den Pass in den freien Raum und leitet den Ball weiter zu Sirlord Conteh, der allerdings im Abseits steht.

31. Min.: Wieder einmal eine Chance für die Grün-Weißen. Die Ecke von links landet am langen Pfosten bei Werders Kapitän Christian Groß, der den Ball noch einmal reinbringt. Julian Riekmann steigt hoch, aber Svend Brodersen fängt den Kopfball runter.

37. Min.: TOOOR für Werder! 1:0 durch Joshua Bitter. Werders Nummer 2 zieht nach einer starken Einzelaktion in den Strafraum und schließt ab. Sein Schluss fliegt an Torwart Svend Brodersen vorbei ins lange Eck.

43. Min.: TOOOR für Werder! 2:0 durch Isiah Young. Nach dem langen Ball von Fridolin Wagner springt im Fünfmeterraum Paulis Nummer 1 am Ball vorbei. Isiah Young muss den Ball nur noch über die Linie drücken.

45. Min.: Pause im „Edmund-Plambeck-Stadion“. Mit einer 2:0-Führung gehts für die Grün-Weißen in die Kabine. Nachdem beide Teams in der ersten halben Stunde ohne Zug zum Tor blieben, fasste sich Joshua Bitter in der Schlussphase der ersten Hälfte ein Herz und brachte den Ball nach einer starken Einzelaktion mit seinem ersten Saisontreffer im Tor der Kiezkicker unter (37.). Kurz vorm Halbzeitpfiff nutze Isiah Young einen Fehler von Paulis Keeper Svend Brodersen, der am langen Ball von Jan-Niklas Beste vorbeigriff, und drückte die Kugel zum 2:0-Pausenstand über die Linie.

Höhepunkte der 2. Halbzeit

Julian Rieckmann und Co. konnten sich am Ende über drei Punkte freuen (Foto: WERDER.DE).

47. Min.: Tor für den FC St. Pauli II. 2:1 durch Damir Bektic. Mit der ersten Aktion der zweiten Hälfte kommen die Braun-Weißen zum Anschlusstreffer. Nach einer Flanke von Brian Koglin steigt Damir Bektic hoch und köpft den Ball zum 1:2 aus Sicht der Paulianer ins Tor.

49. Min.: Die Grün-Weißen wollen die direkte Antwort, aber Isiah Young scheitert am zur Halbzeit neu eingewechselten Torwart Julian Barkmann.

55. Min.: Pauli drückt auf den Ausgleich. Nach einer Flanke kommt dieses Mal Christian Viet zum Kopfball, aber Eduardo Dos Santos Haesler hat den Ball sicher.

57.Min.:  Was für ein Durcheinander im Pauli-Strafraum. Jan-Niklas Beste flankt einen Freistoß an den langen Pfosten. Ein Pauli-Spieler möchte den Ball klären, bringt ihn allerdings stattdessen gefährlich vors eigene Tor. Julian Brinkmann faustet den Ball zur rechten Seite ab, wo Fridolin Wagner lauert. Sein Schuss wird geklärt.

59. Min.: Wieder ist es der FC St. Pauli II, der gefährlich vors Tor von Eduardo Dos Santos Haesler kommt. Nach einer Ecke für die Grün-Weißen verlängert Jannes Vollert den Ball. Am zweiten Pfosten steht Niklas Hoffmann, der den Ball volley annimmt. Sein Abschluss fliegt knapp über die Latte.

71. Min.: Nach einem Stockfehler in der Pauli-Abwehr landet der Ball beim neu eingewechselten Jonah Osabutey. Statt den Ball zum besser positionierten Joshua Bitter abzugeben, versucht er es selbst, aber Julian Brinkmann pariert.

88. Min.: Das war wichtig! Christian Viet wird am Fünfmeterraum freigespielt, aber Frank Ronstadt ist in letzter Sekunde dazwischen und grätscht den Ball zur Ecke. Auch die kommt gefährlich vors Tor der Grün-Weißen, aber Fridolin Wagner haut sich dazwischen.

90.+ 1 Min.: Immer wieder kommt der FC St. Pauli jetzt vors Tor von Eduardo Dos Santos Haesler. Sirlord Conteh wird geschickt, aber Werders Nummer 1 steht wieder genau richtig.

90. + 5 Min.: Schluss in Norderstedt. Werders U23 besiegt den FC St. Pauli II mit 2:1 (2:0).

Fazit: Mit drei Punkten im Gepäck reist Werders U23 zurück an die Weser. Nachdem beide Teams die erste halbe Stunde zum Abtasten brauchten, konnten die Grün-Weißen nach einer starken Einzelaktion von Joshua Bitter in Führung gehen (37.). Isiah Young nutze kurz vor der Pause einen Fehler von Paulis Torhüter Svend Brodersen und drückte den Ball zum 2:0 über die Linie (43.). Im zweiten Durchgang kamen die Kiezkicker motiviert aus der Pause und erzielten kurz nach Wiederanpfiff durch den ehemaligen Werder-Spieler Damir Bektic zum Anschlusstreffer (47.). Danach entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der Schlussphase warf der FC St. Pauli II noch einmal alles nach vorne, die Grün-Weiße Defensive hielt aber dagegen und erkämpfte sich den Auswärtssieg.

Stimmen zum Spiel

Sven Hübscher: Wir kommen gut ins Spiel, sind präsent in den Zweikämpfen und spielen richtig guten Fußball. Im letzten Drittel haben wir uns ein wenig schwer getan, belohnen uns aber am Ende trotzdem mit zwei Toren vor der Pause. Uns ist dann bewusst, dass Pauli in der zweiten Hälfte sicherlich nochmal mehr aufkommen wird und fangen uns viel zu früh das Gegentreffer. Natürlich hat uns Pauli auch vor mehr Aufgaben gestellt, weil sie eine bessere zweite Hälfte gespielt haben, aber wir müssen lernen wacher zu sein. Daher bin ich am Ende auch froh, dass wir gewonnen haben.“

Joshua Bitter: „In der ersten Hälfte hatten wir deutlich mehr vom Spiel und haben St. Pauli kaum zu Chancen kommen lassen. Die beiden Treffer waren gut herausgespielt. Im zweiten Durchgang haben wir ein wenig den Anschluss verloren, aber am Ende dennoch verdient gewonnen.“

Die Statistik

FC St. Pauli II: Brodersen (46. Barkammn) - Hoffmann, Hornschuh, Koglin, Viet - Bednarczyk, Lee (76. Bräuning), Bektic - Park - Lankford, Conteh

Werder U23: Dos Santos Haesler - Bitter, Riekmann, Vollert, Beste - Canbaz, Groß, Wagner - Barry (69. Schumacher) , Jóhannsson (60. Osabutey, 77. Ronstadt), Young

Tore: 0:1 Bitter (37.), 0:2 Young (43.), 1:2 Bektic (47.)

Gelbe Karten: Lee, Koglin - Ronstadt

Schiedsrichter: Markus Büsing