Der letzte Biss fehlt

Spielbericht zur 1:3-Niederlage gegen den SSV Jeddeloh

Werders U 23 musste sich dem SSV Jeddeloh mit 1:3 geschlagen geben (Foto: hansepixx).
U23
Samstag, 08.09.2018 // 16:15 Uhr

von Felicitas Hartmann

Es war ein gebrauchter Tag für Werders U 23. Im Spiel gegen den SSV Jeddeloh verliert die Mannschaft von Sven Hübscher mit 1:3 (1:2). Nach einer frühen Führung der Gäste (10.) konnte Malte Karbstein in seinem ersten Spiel für Werders U 23 zwar ausgleichen (44.), trotzdem gingen die Niedersachsen durch das zweite Tor von Florian Stütz (45 +1.) mit der Führung in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff erhöhten die Gäste auf 3:1 (50.). Zwar versuchten die Grün-Weißen auch danach alles, fanden aber keine Lösungen gegen die Verteidigung des SSV und verloren so mit 1:3 (1:2). WERDER.DE fasst zusammen:

Aufstellung und Formation: Wie angekündigt schickt Trainer Sven Hübscher sein Team mit einigen Änderungen aufs Feld. Erstmals für Werders U 23 ist Malte Karbstein dabei, nachdem er am Dienstag im Testspiel der Profis bereits im Grün-Weißen Trikot auf dem Platz stand. Sein Startelfdebüt feiert gegen den SSV Jeddeloh auch Florian Dietz. Zusätzlich gibt es einen Rückkehrer. Nach seiner Verletzung ist Jannes Vollert wieder fit und darf von Beginn an spielen. Außerdem startet Isiah Young im Sturm. Nicht im Kader sind Joshua Sargent, der mit den Profis gegen den SV Meppen testet, sowie Manuel Mbom und Julian Rieckmann, die beide mit der Nationalmannschaft unterwegs sind. Auf der Bank nehmen im Vergleich zum letzten Spieltag diese Woche neu Marco Kaffenberger, Bennet van den Berg, Jan-Pelle Hoppe und Trevor Zwetsloot Platz. 

Höhepunkte der 1. Halbzeit

Malte Karbstein traf bei seinem Startelf-Debüt zum zwischenzeitlichen 1:1 (Foto: hansepixx).

1.Min.: Nach genau 30 Sekunden zappelt der Ball das erste Mal im Netz von Jeddeloh. Frank Ronstadt flankt, aber Florian Dietz steht im Abseits, deswegen zählt das Eigentor der Gäste nicht.

10. Min.: Tor für den SSV Jeddeloh. 0:1 durch Florian Stütz. Quasi aus dem Nichts gehen die Gäste in Führung. Kasra Ghawilu wühlt sich am Sechszehner durch und legt rechts auf Florian Stütz raus. Der steht ganz alleine vor Eduardo Dos Santos Haesler und vollendet.

15. Min.: Werders U 23 will die direkte Antwort, aber Christian Meyer im Jeddeloher Tor ist zur Stelle. Florian Dietz lässt einen Abwehrspieler aussteigen und bedient Frank Ronstadt, der von halbrechts abzieht, aber nur den Torhüter trifft.

18. Min.: Wieder eine Chance für die Gäste. Kevin Samide zieht aus 16 Metern ab, aber Eduardo Dos Santos Haesler macht sich lang und pariert mit einer klasse Flugeinlage.

20. Min.: Und wieder kommen die Gäste gefährlich vors Bremer Tor. Fabian Istefo zieht von links rein und probiert es mit einem Distanzschuss, den Jannes Vollert gerade noch zur Ecke klären kann.

22. Min.: Joshua Bitter versuchts mit einem starken Freistoß von der Strafraumkante, den Christian Meyer gerade so über die Querlatte lenken kann. Da geht doch was!

37. Min.: Simon Straudi schickt Isiah Young, der auf ihn zurücklegt. Dieser spielt den Ball weiter auf Christan Groß, der abschließt. Christian Meyer im Tor kann denn Ball nur abklatschen lassen, aber Florian Dietz steht beim Nachschuss im Abseits.

44. Min.: TOOOR für Werder Bremen! 1:1 durch Malte Karbstein. Simon Straudi setzt sich gut durch und schließt aus 16 Metern ab. Fabian Burdenski kann den Ball nur zur Ecke klären, die Simon Straudi kurz ausführt und dann punktgenau an den Fünfer bringt. Dort hat sich Malte Karbstein freigestohlen und muss nur den Fuß hinhalten. Der Ausgleich!

45 + 1. Min: Tor für den SSV Jeddeloh. 1: 2 durch Florian Stütz. Mit dem Pausenpfiff die erneute Führung für die Gäste. Florian Stütz nimmt den langen Ball an und haut ihn unter die Latte.  

45 + 1.: Halbzeit im Stadion „Platz 11“. Mit dem Rückstand geht es in die Kabine. Nach der Führung der Gäste (10.) baute Werders U 23 immer mehr Druck auf und bestimmte das Spiel. Die Jeddeloher machten hinten dicht und versuchten durch Nadelstiche vors Tor von Eduardo Dos Santos Haesler zu kommen. Das Team von Sven Hübscher drückte weiter und glich durch den Treffer von Debütanten Malte Karbstein verdient aus (44.). Bei der 2:1-Führung des SSV durch Florian Stütz (45 +1.) hatte Eduardo Dos Santos Haesler keine Chance und so gehen die Grün-Weißen mit einem Rückstand in die Pause.

Höhepunkte der 2. Halbzeit

Werders U 23 und Isiah Young fanden gegen den SSV Jeddeloh kein Durchkommen (Foto: hansepixx).

50. Min.: Tor für den SSV Jeddeloh. 1:3 durch Fabian Istefo. Kurz nach Wiederanpfiff gibt es die kalte Dusche für die Hausherren. Von rechts fliegt die Flanke durch den Strafraum, am zweiten Pfosten lauert Fabian Istefo, der zum 1:3 trifft.

54. Min.: Werder U 23 hat weiterhin mehr Ballbesitz. Nach einer tollen Flanke von Frank Ronstadt steht Isiah Young bereit den Ball per Kopf über die Linie zu drücken, aber Almir Ziga klärt spektakulär vor ihm.

55. Min.: Wieder ist es Isiah Young mit der nächsten Chance für die Hausherren, aber sein Schuss fliegt knappt über den Querbalken.

66. Min.: Das gibt es nicht! Die Grün-Weißen mit einer kurzen Ecke. Simon Straudi nimmt Maß und zirkelt den Ball vom linken Strafraum an das Lattenkreuz. Schade.

80. Min.: Die Spieler um Werders Kapitän Christian Groß probieren weiter alles, finden aber kein Durchkommen.

90 + 3. Min: Schluss im Stadion „Platz 11“. Werders U 23 verliert mit 1:3 gegen den SSV Jeddeloh.

Fazit: Obwohl sie über lange Strecken das Team mit mehr Ballbesitz waren, muss sich die Elf von Trainer Sven Hübscher mit 1:3 (1:2) dem SSV Jeddeloh geschlagen geben. Nach dem Führungstor der Niedersachsen (10.) durch Florian Stütz, das quasi aus dem nichts kam, bauten die Grün-Weißen immer mehr Druck auf und Malte Karbstein glich in seinem U 23-Debüt folgerichtig aus (44.). Trotzdem konnten der SVW dieses Unentschieden nicht in die Pause retten, denn Florian Stütz traf mit dem Pausenpfiff zum 1:2 aus Bremer Sicht (45 +1.). Nach Wiederanpfiff erhöhten die Gäste durch Fabian Istefo zum 3:1 (50.), Werders Spieler bemühten sich zwar weiter, fanden aber kein Durchkommen durch die Verteidigung der Jeddeloher.

Stimmen zum Spiel

Sven Hübscher: "Es war definitiv eine verdiente Niederlage. Wir haben heute nicht die Intensität im Spiel gehabt und haben auch nicht die Wege gemacht, die es braucht, um gegen einen tiefstehenden Gegner zu bestehen. Nach dem Rückstand schaffen wir es glücklicherweise noch den Ausgleich zu erzielen, wodurch man ins Spiel hätte reinkommen können, doch wir hauen es uns selbst mit dem 1:2 wieder durcheinander. Genau wie beim dritten Gegentor. Wir müssen jetzt alle aus dem Spiel die richtigen Lehren ziehen mit dem Bewusstsein, dass uns so ein Auftritt nicht passieren darf."

Christian Groß: "Ich glaube, dass wir uns heute an uns selbst die Zähne ausgebissen haben. Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen, weil wir auch die nötige Einstellung nicht gezeigt haben. Das muss man ehrlich ansprechen. Dann reicht es auch einfach nicht und Jeddeloh gewinnt hier verdient. So ein Spiel wie heute darf uns halt nicht passieren."

Die Statistik

Werder U 23: Dos Santos Haesler - Bünning, Karbstein (81. van den Berg), Vollert, Bitter (59. Schumacher) - Wagner, Groß, Straudi - Young, Dietz (46. Osabutey), Ronstadt

SSV Jeddeloh: Meyer - Istefo, Hahn, Burdenski, Ziga, Minns - Lindemann, Tönnies, Stütz (69. Fredehorst), Ghawilu (88. Kaiser) - Samide (90. Gnerlich)

Tore: 0:1 Stütz (10.), 1:1 Karbstein (44.), 1:2 Stütz (45 +1.), 1:3 Istefo (50.)

Gelbe Karten: Stütz, Ghawilu, Samide 

Schiedsrichter: Malte Göttsch

Stadion "Platz 11": 661 Zuschauer