Mit Dinkci-Doppelpack zum Auswärtssieg

Der Spielbericht zum Spiel gegen den VfL Wolfsburg II
Eren Dinkci schiebt zum 1:1-Ausgleichstreffer ein (Foto: WERDER.DE).
U23
Samstag, 24.10.2020 / 16:16 Uhr

Von Lukas Kober

Sechs-Punkte-Woche komplettiert! Die Werder U23 gewinnt nach dem Stadtderby-Sieg unter der Woche, auch gegen den VfL Wolfsburg II. Nach einem Rückstand in der ersten Hälfte – Omar Marmoush brachte die Gastgeber mit einem direkten Freistoß in Führung (19.) – kämpfte sich die Mannschaft von Konrad Fünfstück zurück und drehte die Partie im AOK-Stadion. Eren Dinkci schoss die Grün-Weißen mit seinem Doppelpack (24./54.) zu drei Auswärtspunkten. WERDER.DE fasst die Partie zusammen:

Aufstellung und Formation: Trainer Konrad Fünfstück schickte gegen den VfL Wolfsburg II die gleiche Startelf ins Rennen wie beim Heimerfolg gegen den FC Oberneuland (zum Spielbericht). Neben dem Personal auf dem Feld, das im gewohnten 4-4-2 auflief, waren auch auf der Bank die Spieler dabei, die schon unter der Woche im Kader standen.

Die Werder-Startelf: Dos Santos Haesler - Schröder, Halbouni, Nawrocki, Park - Schneider, Engelhardt, Badjie, Pudic - Nankishi, Dinkci.

Es hielten sich bereit: Springer - Hackethal, Linkov, Schönfelder, McMensah, Straudi, Poznanski.

Dinkci kontert Marmoush

Die Partie war kaum angepfiffen, da wurde deutlich, dass die Grün-Weißen nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, den Rasen als Sieger verlassen würden. Als nach 19 Minuten Omar Marmoush einen direkten Freistoß genau neben den linken Pfosten setzte und die Tormusik im AOK-Stadion zum ersten Mal ertönen ließ, musste der SVW eine Antwort darauf finden.

Und die ließ, dank einer Leistungssteigerung und einem schnellen Eren Dinkci, der seinen Gegenspieler im Laufduell abhing und ins lange Eck einschob (24.), nicht lange auf sich warten. Nur vier Minuten später hatte Kebba Badjie per Elfmeter sogar schon die Führung auf dem Fuß, doch Wolfsburgs Torhüter Lino Kasten ahnte die richtige Ecke.

Nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit kam die Fünfstück-Elf mit mehr Schwung aus der Kabine, presste höher und provozierte so Ballgewinne in der Hälfte der Wölfe. Einer dieser Eroberungen münzte Eren Dinkci zum Führungstreffer um. Zuvor hatten Kyu-Hyun Park und Abdenego Nankishi den Doppelpacker in Szene gesetzt, sodass Werders Angreifer freistehend einnetzen konnte. In der Folge versuchte sich der VfL, mit allen Mitteln gegen die drohende Heimpleite zu stemmen. Aus einer nun kompakten Defensive fuhr der SVW gefährliche Konter, traf zwar nicht mehr ins Tor, aber sie verursachten ein Handspiel von Marcel Beifus, der sein Team selbst schwächte und mit Gelb-Rot den Platz verlassen musste.

So brachte die Werder U23 ihre Führung über die Zeit, auch wenn sie noch die Treffer drei und vier hätten erzielen müssen. Damit grüßt der SVW nach acht Spieltagen in der Regionalliga Nord Staffel Süd von der Tabellenspitze.

"Jeder wollte gewinnen"

Konrad Fünfstück: „Ich finde man hat heute einen klaren Plan erkannt. Die Mannschaft hat sich nach dem tollen Freistoß von Omar Marmoush gut in die Partie zurückgekämpft. Bei aller Euphorie dürfen wir trotzdem nicht vergessen, dass wir nach wie vor die jüngste U23 in der Liga sind und weiter nur von Spiel zu Spiel denken dürfen.“

Eren Dinkci: „Wir haben gut gegen den Ball gearbeitet, kassieren dann aber ein Freistoß-Gegentor. Wir mussten dagegenhalten, weil der VfL eine körperlich-stabile Spielweise hat. Trotzdem sind wir dann die dominante Mannschaft. In der zweiten Halbzeit müssen wir die Partie früher entscheiden. Jeder wollte gewinnen und das hat man auch gemerkt, daher Hut ab vor dieser Mannschaftsleistung.“

Die Statistik

VfL Wolfsburg II: Kasten – Garcia Mac-Nulty, Klamt, Beifus – Bird (64. Hamadi), Marx, Marmoush, Berger (71. Abifade), Messeguem (87. Mayulu) – Pohlmann, Iredale

Werder Bremen U23: Dos Santos Haesler - Schröder, Halbouni, Nawrocki, Park - Schneider, Engelhardt, Badjie, Pudic - Nankishi (90.+2 McMensah), Dinkci (90. Schönfelder)

Tore: 1:0 Marmoush (19.), 1:1 Dinkci (24.), 1:2 Dinkci (54.)

Gelbe Karten: Messeguem, Berger. Marx / Schröder, Pudic. McMensah 

Gelb-Rote Karte: Beifus

Schiedsrichter: Alexander Roppelt

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr U23-News:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.