Mund abwischen, weiter machen

LZ aktuell: U17 verliert im Nordderby

Auch sein Doppelpack half nicht: Nick Woltemade und Werders U17 verloren gegen den HSV (Foto: Rospek).
Junioren
Montag, 08.04.2019 // 12:41 Uhr

von Felicitas Hartmann

Gleich zwei Mal stand das Nordderby an diesem Wochenende für Werders Junioren auf dem Spielplan. Während die U17 auf eigenem Platz trotz zweier Treffer von Nick Woltemade eine Niederlage gegen den Hamburger SV einstecken musste, war Werders U15 in Hamburg erfolgreicher. Nach zehn Spielen ohne Niederlage blieb zudem erstmals Werders U19 ohne Punktgewinn. WERDER.DE liefert alle Infos zu den Spielen der Nachwuchsteams am Wochenende:

+++ SC Borgfeld – Werder U21 2:0 (2:0) +++

Eine weitere Niederlage gab es am Sonntag für Werders U21. Beim SC Borgfeld verlor die Mannschaft von Andreas Ernst mit 0:2 (0:2), steht aber weiterhin auf Tabellenplatz 13. Nach der frühen Führung der Hausherren durch Kenstar Gehle (13.), erhöhte David Lange keine fünfzehn Minuten später zum 2:0-Pausenstand (26.). Auch im zweiten Durchgang fanden die Grün-Weißen kein Durchkommen und blieben so wieder ohne Punkte.

Tore: 1:0 Gehle (13.), 2:0 Lange (26.)


+++ Werder U19 – 1. FC Union Berlin 1:2 (0:2) +++

Ebenfalls einen schlechten Tag erwischte Werders U19 am Sonntag im Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin. Gegen die Köpenicker kamen die Grün-Weißen nicht über eine 1:2-Niederlage hinaus. Zwanzig Minuten waren in der Partie gegen die Hauptstädter gespielt, als Schiedsrichter Leonidas Exuzidis nach einem Foul auf Strafstoß für die Gäste entschied. Laurenz Dehl nutze die Chance und traf zum 1:0 (21.). Noch vor der Pause erhöhten die Berliner per Nachschuss durch Paul Petermann auf 2:0 (34.), nachdem Philipp Jorganovic im Eins-gegen-Eins erst noch stark parierte. Kurz nach der Halbzeitunterbrechung hatten die Grün-Weißen die Chance auf den Anschluss, Fred MC Mensah Quarshie scheiterte aber vom Elfmeterpunkt (52.). Zwar kam die Grote-Elf im weiteren Verlauf noch einmal auf 1:2 heran, Torschütze war allerdings ebenfalls ein Berliner. Nach einem Angriff der Grün-Weißen lenkte Stefan Rankic den Ball zum 1:2 ins eigene Tor (52.). Auch danach hatte Werders U19 noch einmal die Chance auf den Ausgleich, als Malik Memisevic nach einem Fehler von Union Keeper den Ball quer auf David Philipp legte, dieser aber vergab. "Eine verdiente Niederlage gegen einen guten Gegner. Wir haben erstmalig seit vielen Monaten eine enttäuschende Leistung gebracht. Es gibt Tage an denen nahezu nichts gelingt, dieser gehörte dazu", fasst Trainer Marco Grote zusammen.

Tore: 0:1 Dehl (21., FE), 0:2 Petermann (34.), 1:2 Rankic (60., ET)

Besondere Vorkommnisse: Fred MC Quarshie verschießt Foulelfmeter (52.)


+++ Werder U17 – Hamburger SV 2:3 (0:1) +++

Ohne Punkte im Nordderby blieb am Samstag Werders U17. Zwar kamen die Grün-Weißen vor eigenem Publikum gegen den Hamburger SV zweimal zurück, dennoch mussten sie sich am Ende mit 2:3 (0:1) geschlagen geben. Das erste Tor des Tages fiel dabei bereits kurz nach Spielbeginn, als Etienne Sohn den 1:0-Führungstreffer schoss (8.). Nach der Pause glich die Mannschaft von Christian Brand zwar durch Kapitän Nick Woltemade aus (52.), die Hamburger reagierten aber prompt und trafen durch Nicklas Lund zum 2:1 aus Sicht des HSV (56.). Auch danach drückten die Grün-Weißen weiter auf den erneuten Ausgleich und konnten diesen folgerichtig auch nach etwas über einer Stunde erzielen. Nach einem Foul im Hamburger Strafraum fackelte Schiedsrichter Dustin Sperling nicht lange und zeigte auf den Punkt. Der Kapitän trat an und versenkte den Ball zum 2:2-Ausgleich (62.). Kurz vor Schluss durften die Hamburger noch einmal jubeln, als der eingewechselte Djavid Abdullatif zum 3:2-Endstand traf (72.). Auch Trainer Christian Brand war nach dem Spiel enttäuscht: „Wir haben heute leider nicht das umgesetzt, was wir spielen können.“ In der Tabelle stehen die Grün-Weißen mit 39 Punkten weiterhin auf Platz vier und haben nun sechs Zähler Rückstand auf den Dritten RB Leipzig.

Tore: 0:1 Sohn (8.), 1:1 Woltemade (52.), 1:2 Lund (56.), 2:2 Woltemade (62., FE), 2:3 Adbdulltatif (72.)


+++ SV Nettelnburg-Allermöhe U17 - Werder U16 2:5 (1:2) +++

Weitere drei Punkte hingegen sammelte Werders U16 am Samstag. Bei der U17 des SV Nettelnburg-Allermöhe gewann die Mannschaft von Frank Bender mit 5:2 (1:2). Nach den Treffern von Luke Schierenbeck (14.) und Vedat Tunc (18.) konnten die Nettelnburger zwar vor der Pause anschließen (26.), dennoch behielten die Grün-Weißen auch im zweiten Durchgang die Oberhand. Mika Eickhoff traf nach dem Seitenwechsel zum 3:1 (56.) und konnte die Führung nach dem erneuten Anschluss der Gastgeber (61.) auf 4:2 erhöhen (74). Kurz vorm Schlusspfiff zeigte Top-Torschütze Tom Köppener noch einmal seine Qualitäten und sicherte mit seinem Treffer zum 5:2-Endstand die drei Zähler auf dem Punktekonto von Werders U16. "Es war ein unterhaltsames Spiel, wobei die ersten 20 Minuten sehr hektisch waren. Aufgrund der Vielzahl an Chancen war das Ergebnis, auch in der Höhe, verdient“, so Trainer Frank Bender. Mit nun 42 Punkten stehen die Grün-Weißen weiter auf dem dritten Platz hinter den punktgleichen Braunschweigern.

Tore: 0:1 Schierenbeck (14.), 0:2 Tunc (18.), 1:2 Ohohe (26.), 1:3 Eickhoff (56.), 2:3 Michailoglou (61.), 2:4 Eickhoff (74.), 2:5 Köppener (79.)


+++ Hamburger SV – Werder U15 0:4 (0:2) +++

Ebenfalls drei Punkte feierten am Samstag Werders U15-Junioren im Nordderby beim Hamburger SV. Mit 4:0 (2:0) gewannen die Grün-Weißen souverän bei den Hamburgern und bleiben so auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Maßgeblich am Erfolg seiner Mannschaft beteiligt war, wie beim Hinspielsieg, Keke Maximilian Topp. Bei den Rothosen traf Werders Angreifer in der ersten Hälfte gleich doppelt (6., 35.) und ebnete den Weg zu den drei Punkten. Im zweiten Durchgang reihten sich zudem noch Yusuf Erten (41.) und Fabio Chiarodia (64.) in die Liste der Torschützen ein. "Es war ein klasse Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Wir waren in der Partie einfach zielstrebiger und aus meiner Sicht auch in der Höhe verdient gewonnen", so Björn Dreyer.

Tore: 0:1 Topp (6.), 0:2 Topp (35.), 0:3 Erten (41.), 0:4 Chiarodia (64.)

Alle Ergebnisse des Leistungszentrums im Überblick

Donnerstag, 04.04.2019:

  • Werder U13 – JFV Weyhe-Stuhr 2 3:0
  • JFV Rotenburg U13 – Werder U12 1:8

Freitag, 05.04.2019:

  • SC Borgfeld – Werder U14 1:0

Samstag, 06.04.2019:

  • Werder U23 – Hannover 96 U23 2:0
  • Werder U17 – Hamburger SV 2:3
  • SV Nettelnburg-Allermöhe U17 – Werder U16 2:5
  • Hamburger SV – Werder U15 0:4

Sonntag, 07.04.2019:

  • SC Borgfeld – Werder U21 2:0
  • Werder U19 – 1. FC Union Berlin 1:2