Gemeinsam besser werden

U19 und U17 zusammen im Trainingslager
Gemeinsam auf dem Platz: die U19 und U17 (Foto: WERDER.DE).
Junioren
Freitag, 02.08.2019 / 16:43 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Während die Profis des SV Werder Bremen am Freitag ihr Trainingslager in Grassau beendet haben, sind Werders U19 und U17 weiterhin mittendrin. Gemeinsam bereiten sich die beiden Teams aus dem WERDER Leistungszentrum in Barsinghausen auf die neue Spielzeit vor.

Eine Einheit am Vormittag, eine am Nachmittag. Zwischendrin Besprechungen und teambildende Maßnahmen. Das Trainingslager der U19 und U17 des SV Werder Bremen ist intensiv. Seit Mittwoch sind die Teams von den Trainern Marco Grote und Christian Brand im niedersächsischen Barsinghausen zu Gast, um optimal vorbereitet zu sein, wenn am übernächsten Wochenende der Pflichtspielbetrieb beginnt. Während die U19 mit einem Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden startet (11.08.2019), reist die U17 zu RB Leipzig (10.08.2019). „Wir finden in Barsinghausen optimale Bedingungen vor. Die Wege sind kurz, die Plätze in einem guten Zustand und auch das Hotel lässt keine Wünsche offen“, sagt U19-Trainer Marco Grote.

U15 & U14 zusammen in Osterode am Harz

Christian Brand und Marco Grote zusammen auf dem Trainingsplatz (Foto: WERDER.DE).

Zum ersten Mal reisen die beiden Teams geschlossen in ein Trainingslager. Für Thomas Wolter, sportlicher Leiter des WERDER Leistungszentrums, eine perfekte Konstellation. „Dass die U19 und U17 gemeinsam ins Trainingslager gefahren sind, hat aus meiner Sicht nur Vorteile. Der jüngere Jahrgang kann sehen, woran sie noch arbeiten müssen. Und die Älteren merken, dass sie weiter Gas geben müssen, weil bereits die nächsten Spieler mit den Hufen hinter ihnen scharren“, so Wolter.

Gemeinsam ins Trainingslager reisen: Eine Idee, die auch in anderen Jahrgangstufen im WERDER Leistungszentrum etabliert ist. Neben den beiden Junioren-Bundesliga-Teams sind momentan auch die U15 und U14 zusammen im Trainingslager. In Osterode am Harz bereiten sich die Teams von Markus Fila und Marie-Louise Eta auf die neue Spielzeit vor. In der kommenden Woche reisen dann noch die U13 und U12 zusammen nach Nordholz. „Auf lange Sicht gesehen, wollen wir diese Vorgehensweise weiter intensivieren. Bereits im letzten Winter wollten wir mit der U23 und der U19 ein Trainingslager zusammendurchführen, das leider ausfallen musste“, so Wolter weiter.

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr Junioren-News: