Clemens Fritz wird Leiter Scouting und Profifußball

Danijel Zenkovic wird neuer Co-Trainer - Ilia Gruev und Thomas Horsch verlassen das Trainerteam
Clemens Fritz wird Leiter Scouting und Profifußball des SV Werder (Foto: nordphoto).
Profis
Montag, 03.08.2020 / 11:35 Uhr

Der SV Werder Bremen hat im Rahmen der umfangreichen Saisonanalyse der letzten Saison personelle Veränderungen im Lizenzspielerbereich vorgenommen. Clemens Fritz wird in seiner neuen Funktion als Leiter Scouting und Profifußball enger an die Mannschaft, das Trainer- und das Funktionsteam heranrücken. „Aufgrund seiner Erfahrung als Spieler und langjähriger Kapitän bei Werder Bremen wird er eine wichtige Schnittstellenfunktion in der Kabine bei sportlichen Belangen einnehmen und soll als Ansprechpartner für alle Bereiche des Lizenzspielerbereichs fungieren. Außerdem wird Clemens auch mediale Aufgaben übernehmen und punktuell als Ansprechpartner zur Verfügung stehen“, erklärte Werders Geschäftsführer Fußball Frank Baumann.

Weitere Veränderungen werden zudem im Trainerteam vorgenommen. Die bisherigen Co-Trainer Thomas Horsch und Ilia Gruev werden nicht mehr dem Team von Cheftrainer Florian Kohfeldt angehören. Neuer Co-Trainer neben Tim Borowski wird der 33-jährige Danijel Zenkovic, der zuletzt als Co-Trainer beim österreichischen Bundesligisten TSV Hartberg gearbeitet hat. Zenkovic bringt Erfahrungen aus dem Nachwuchsbereich von Ajax Amsterdam und aus Salzburg mit, wo er jeweils als Trainer mehrere Jahre gearbeitet hat. „Danijel ist ein junger, ehrgeiziger Trainer, der uns in den Gesprächen überzeugt hat. Wir erhoffen uns von Danijel Zenkovic gerade auch im Bereich der individuellen Entwicklung der Spieler neue Impulse“, sagte Cheftrainer Florian Kohfeldt.

Danijel Zenkovic ergänzt als Co-Trainer das Trainerteam des SV Werder (Foto: imago).

Die Verantwortlichen der Grün-Weißen entschieden, nur einen Co-Trainer hinzuzunehmen, sodass das Trainerteam komplett ist. Ilia Gruev bleibt den Grün-Weißen allerdings in anderer Funktion erhalten und bekommt ein neues Aufgabengebiet. „Ilia genießt eine hohe fachliche Wertschätzung bei uns und wird in der kommenden Saison unter anderem der erste Ansprechpartner aller verliehenen Spieler sein und deren Entwicklung intensiv verfolgen. Hiermit übernimmt er eine wichtige Rolle, die zuvor durch Clemens Fritz ausgefüllt worden ist“, sagte Frank Baumann.

Ilia Gruev blickt mit Vorfreude auf die neue Aufgabe: „Die vergangene Saison bei Werder war für uns alle sehr schwierig, daher macht es absolut Sinn, jetzt ein paar Dinge anders zu machen. Ich bin weiterhin hoch motiviert und werde meine neuen Aufgaben genauso leidenschaftlich angehen wie die bisherigen.“

Thomas Horsch hingegen verlässt den Verein und wird sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen. „Mit Thomas konnten wir uns leider nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen, sodass uns Thomas nach Beendigung seines Vertrages verlässt. Wir wünschen ihm aber für seine berufliche Zukunft alles Gute“, sagte Frank Baumann.

Als zweiter Athletik-Trainer neben Günther Stoxreiter stößt Henrik Frach zum Funktionsteam hinzu. Frach kommt aus dem Werder-Leistungszentrum, wo er zuletzt mit der U23 gearbeitet hat. Zuvor hat er in gleicher Funktion beim FC Bayern München (Campus/Frauen-Bundesliga) und beim VfL Osnabrück (Profis) gearbeitet.

Zwei personelle Wechsel gibt es darüber hinaus im Bereich der Analyse. Nach dem Ausscheiden von Rafael Kazior und Pascal Schichtel, die auf eigenen Wunsch den Verein verlassen haben, werden nun Sören Quittkat (kommt vom Hamburger SV) und Andre Pawlowski (vormals Analyst bei Bayern München) das Team von Chefanalyst Mario Baric komplettieren.

„Mit den aktuellen Veränderungen und den personellen Wechseln, die wir bereits im Laufe der letzten Saison durchgeführt haben, sind wir für die kommende Spielzeit sehr gut aufgestellt“, stellt Frank Baumann abschließend fest.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.