Drei Werderaner in Israel

Zahar Efimenko Vierter im Open
Schach
Mittwoch, 03.07.2019 / 12:25 Uhr

Matthias Krallmann

In Natanya in der Nähe von Tel Aviv fand das am besten besetzte Schachturnier auf israelischem Boden stand. Im zehnköpfigen Großmeisterturnier mit einem Elodurchschnitt von 2678 waren Werders Neuzugang Tamir Nabaty aus dem Gastgeberland, der Engländer Luke McShane und der junge Russe Daniil Dubov mit von der Partie. Im gleichzeitig ausgetragenen neunrundigen Open kämpfte der Ukrainer Zahar Efimenko.

Daniil Dubov wurde kürzlich von Magnus Carlsen hoch gelobt. Carlsen bekannte von seinem Sekundanten von der Weltmeisterschaft Daniil Dubov beeinflusst zu sein. „Er hat viele dieser Ideen mit Opfern in der Eröffnung. Ich bin ein ganz anderer Spieler geworden.“ In Israel spielte Dubov gewohnt aggressiv, aber trotzdem solide. Dies führte zu einem Ergebnis von zwei Siegen, einer Niederlage und sechs Unentschieden. Daniil gewann gegen Evgeny Postny (Elo 2601) und Maxim Rodshtein (2685) und kam punktgleich mit dem Dritten auf den vierten Platz.

Luke McShane startete sehr gut und setzte sich am Anfang an die Tabellenspitze. Dann spielte er aber mit Schwarz zu riskant und kam einige Male böse unter die Räder. Drei Siegen stehen vier Niederlagen bei zwei Remisen gegenüber. Luke gewann gegen Rodshtein, Pavel Eljanov (2655) und den Turnierzweiten Lenier Dominguez Perez (2760) und beendete das Turnier mit vier Punkten auf Rang acht.

Tamir Nabaty gewann gegen Postny und seinen neuen Mannschaftskollegen Luke McShane (2688). Bei drei Verlustpartien und vier Unentschieden kam der Israeli mit vier Punkten auf den neunten Platz. Ungeschlagener Turniersieger mit 5,5 Punkten wurde der frühere Vizeweltmeister Boris Gelfand.

Im mit 143 Teilnehmern und 22 Großmeistern stark besetzten Open spielte der Werderaner Zahar Efimenko eine gute Rolle. Der Ukrainer gewann nach zwei Auftakterfolgen auch noch gegen GM Thal Abergel (Frankreich, Elo 2450) und gegen Victor Mikalevski (Israel, Elo 2579). Danach ließ Zahar es ruhiger angehen und remisierte die übrigen fünf Partien gegen die überwiegend großmeisterliche Konkurrenz. So kam Zahar mit 6,5 Punkten auf den vierten Platz.

Schach-Abteilung

Schach-Ergebnisdienst

19.10.2019 Werder 2 - SK König Tegel 3,5:4,5
20.10.2019 SK Zehelendorf - Werder 2 5,0:3,0