Nächtliches Schnellschach in Lüneburg

Jari Reuker und Collin Colbow stark
Collin Colbow vorne links und Jari Reuker an Brett 9 hinten mittig (Foto: A. Colbow)
Schach
Sonntag, 04.08.2019 / 21:19 Uhr

Lars Milde

Im Rahmen des aktuell laufenden Lüneburger Schachfestivals fand in der Nacht vom 3. auf den 4. August 2019 die „7. Offene internationale NSV-Rapidmeisterschaft“ statt.
Im Modus 7 Runden Schweizer System, 10 Minuten-Partien, 5 Sekunden Zeitzuschlag pro Zug wurde um Punkte, Preisgeld und Titel gerungen.
Das Spektakel wurde komplett auf www.chess24.com im Internet übertragen und hatte für den häuslichen Beobachter einen hohen Unterhaltungswert.

Gewonnen hat die Darbietung der einzige Großmeister im Feld Evgeny E. Vorobiov mit sechs Punkten aus sieben Partien. Er verlor nur gegen den in Deutschland als brillanten Schnellschachspieler bekannten IM Ilja Schneider. Nach einem harmlos aussehenden, aber nichts desto Trotz schwerem Fehler im 26. Zug, wurde GM Vorobiov mit brillanten und brutalen Kontern ausgeknockt und gab kurz vor der Mattsetzung auf (Partie im Player zu Nachspielen).
Unsere einzigen Werderaner im Feld spielten ebenfalls ein starkes Turnier: Collin Colbow wurde mit drei Siegen, drei Remis und nur einer Niederlage hervorragender 13. bei 59 Teilnehmern. Bei Werder Neuzugang Jari Reuker gab es keine Remispartien zu bestaunen, er gewann vier Mal und verlor drei Mal, das reichte zum 16. Platz.

Das Turnier ging bis nachts um 1 Uhr. Jari musste im Großmeisterturnier um 10 Uhr schon wieder am Brett sitzen, Collin konnte ausschlafen, er musste erst nachmittags wieder antreten.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

Schach-Abteilung

Schach-Ergebnisdienst

19.10.2019 Werder 2 - SK König Tegel 3,5:4,5
20.10.2019 SK Zehelendorf - Werder 2 5,0:3,0