Mit viel Willen zum Sieg

FF aktuell: 2. Frauen dreht Rückstand im Topspiel

Viel Kampf, aber erfolgreich: Die 2.Frauen schlägt Henstedt-Ulzburg im Topspiel (Foto: Haß).
Frauen
Montag, 08.04.2019 // 14:16 Uhr

von Felicitas Hartmann

Während sich Werders Bundesliga-Frauen weiter in der Länderspielpause befinden, stand für die restlichen grün-weißen Frauen-und Mädchenfußballteams ein interessantes Wochenende an. Eine besonders starke Mannschaftsleistung zeigte dabei Werders 2. Frauen, die sich im Topspiel gegen den SV Henstedt-Ulzburg trotz Rückstand durchsetzte. WERDER.DE liefert alle Informationen aus der grün-weißen Frauen- und Mädchenfußballabteilung: 

+++ Calò ohne Einsatz +++

Während sich Werders Bundesliga-Frauen in Bremen auf das nächste Liga-Spiel gegen den 1. FFC Frankfurt vorbereiten, sind Teile der Grün-Weißen mit ihren Nationalmannschaft unterwegs. Bereits am Freitag traf die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft im ersten Spiel der Länderspielpause auf Finnland. Francesca Calò blieb beim torlosen Unentschieden ohne Einsatz. Die nächste Möglichkeit Spielpraxis zu sammeln hat sie am Dienstag, 09.04.2019, um 19 Uhr in der Partie gegen die Slowakei. Ebenfalls am Dienstag ist Österreichs Frauen-Nationalteam gefordert. Im Spiel gegen Schweden hofft Werders Katharina Schiechtl sowie Sabrina Horvat auf einen Einsatz. Beginn des Spiels ist um 19:10 Uhr.


+++ Werder 2. Frauen – SV Henstedt-Ulzburg 4:2 (3:2) +++

Mit einem Sieg im Topspiel beendete am Sonntag Werders 2. Frauen das Wochenende. Mit 4:2 (3:2) gewannen die Grün-Weißen das Spitzenspiel gegen den Spitzenreiter SV Henstesdt-Ulzburg und rückten auf einen Punkt an den Tabellenführer heran. Zwar gingen die Gäste durch die Treffer von Alina Witt (2.) und Catherine Knobloch (6.) bereits sehr früh in Führung, die Grün-Weißen ließen sich davon aber nicht beirren und kamen immer besser ins Spiel. Mit dem Wissen, dass man nur mit einem Sieg noch einmal oben angreifen könne, warf die Mannschaft von Sven Gudegast alles nach vorne und konnte durch die Tore von Nicole Letford (14.), Lea Bultmann (26.) und Paula Rößeling (38.), die einen Elfmeter verwandelte, das Spiel noch vor der Pause drehen. Auch im weiteren Verlauf kontrollierten die Grün-Weißen das Topspiel, sodass Nicole Letford nach einer Stunde folgerichtig den Deckel zu machte und zum 4:2-Endstand traf (60.). Auch Trainer Sven Gudegast fand nach dem Spiel lobende Worte für seine Mannschaft: "Wir haben uns sehr viel vorgenommen, das spürte man schon in der Kabine vor dem Spiel. Nach den zwei Toren gleich am Anfang kamen wir besser ins Spiel. Unser großes Plus ist, dass jede den unbedingten Willen hatte, um dieses Spiel zu gewinnen. Jetzt heißt es weiter volle Konzentration und unsere Hausaufgaben machen. Wir haben noch sehr schwere Spiele vor uns. Nächste Woche fahren wir zu Jahn Delmenhorst. Das wird nicht einfach."

Tore: 0:1 Witt (2.), 0:2 Knobloch (6.), 1:2 Letford (14.), 2:2 Bultmann (26.), 3:2 Rößeling (38., HE), 4:2 Letford (60.)


+++ Werders U17-Juniorinnen – VfL Wolfsburg 1:7 (0:4) +++

Eine bittere Niederlage gab es am Samstag für Werders U17-Juniorinnen gegen den Spitzenreiter VfL Wolfsburg. Mit 1:7 (0:4) verloren die Grün-Weißen auf eigenem Platz, stehen aber weiterhin mit 22 Punkten auf Tabellenplatz sechs in der B-Juniorinnen Bundesliga Nord/Nordost. Die Wolfsburgerinnen dominierten das Spiel und ließen gegen die Mannschaft von Alexander Kluge nur wenig zu. Einzig Tuana Keles traf nach einer knappen Stunde zum zwischenzeitlichen 1:6 (57.). "Wolfsburg hat ein ganz starkes Spiel gezeigt. Wir konnten dem schnellen und physisch starken Spiel des VfL wenig entgegensetzen. Für uns heißt es aus dem Spiel zu lernen und uns als Mannschaft weiterzuentwickeln", so Alexander Kluge.

Tore: 0:1 Schulz (22.), 0:2 Schäfer (28.), 0:3 Kowalski (32.), 0:4 Seidel (40.), 0:5 Seifert (49.), 0:6 Seifert (51.), 1:6 Keles (57.), 1:7 Klein (65.)


+++ Werder U15-Juniorinnen – TuS Schwachhausen II 5:1 (3:1) +++

Am dritten Spieltag der Sommerrunde feierten Werders U15-Juniorinnen am Samstag gegen den TuS Schwachhausen II den dritten Sieg in Folge. Mit 5:1 (3:1) gewann die Mannschaft von Andre Schneider und steht nun mit 9 Punkten an der Tabellenspitze. Besonders erfolgreich war im Heimspiel gegen die Schwachhausener Janice Sophie Hauschild, die gleich vier Treffer zum Sieg ihrer Mannschaft beitrug (1., 7. 57., 69.). Des Weiteren trug sich noch Nina Sophie Grazei per Strafstoß in die Torschützenliste ein (35.). Das einzige Tor für die Gäste schoss Samin Mostaed zum zwischenzeitlichen 1:2 (10.) aus Sicht der TuS. „Unser Plan ist aufgegangen und wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, so Trainer Andre Schneider nach dem Spiel.

Tore: 1:0 Hauschild (1.), 2:0 Hauschild (7.), 2:1 Mostaed (10.), 3:1 Grazei (35., FE.), 4:1 Hauschild (57.), 5:1 Hauschild (69.)