Die fünf Kapitäne

Davy Klaassen über Verantwortung und Torgefahr

Davy Klaassen möchte in der neuen Saison mehr Torgefahr ausstrahlen und häufiger treffen (Foto: nordphoto).
Profis
Dienstag, 02.07.2019 // 14:44 Uhr

Davy Klaassen geht in seine zweite Saison beim SV Werder. Für den Mittelfeldstar, der Ende Juli 2018 seinen Vertrag unterschrieb, wird es die erste komplette Vorbereitung mit den Grün-Weißen – und die erste Reise ins Zillertal. „Während des Trainings genießt man die schöne Umgebung natürlich nicht. Die Vorbereitung ist nicht die beliebteste Zeit der Saison“, sagt der 26-Jährige mit Blick auf die kommenden Wochen schmunzelnd. Es ist vielmehr die Zeit, um hart an den Zielen zu arbeiten.

Auch dem Niederländer kommt nach dem Abgang von Kapitän Max Kruse mehr Verantwortung zu. Dem sieht Klaassen allerdings gelassen entgegen: „Wir haben mehrere Spieler in der Mannschaft, die viel Verantwortung übernehmen. Es gibt also vier oder fünf Kapitäne und das ist nicht schlecht für uns.“

Schon gelesen?

DFB-Pokal: Am Mittwochabend gegen Heidenheim

Die zeitgenaue Terminierung der zweiten Runde des DFB-Pokals steht offiziell fest. Demnach spielt der SV Werder am Mitwoch, 30.10.2019, um 18.30 Uhr (ab 17.30 Uhr im betway Live Ticker auf WERDER.DE) gegen den 1. FC Heidenheim. Das gab der Deutsche Fußball Bund (DFB) am Freitagmorgen bekannt.

23.08.2019 // 11:00 // Profis

Weder das Kapitänsamt noch Kruses Rolle auf der Spielmacher-Position sind die primären Ziele des zurückhaltendenden Werderaners. Er selbst habe zwar früher auf der Zehn gespielt, agiere aber am liebsten auf der Acht – „so, wie in der vergangenen Saison.“ Fünf Tore und fünf Assists steuerte Klaassen in 33 Ligaspielen bei, zweimal traf er zudem in den fünf Pokalrunden. Klaassen ist unumstrittener Stammspieler und dennoch hat er für die neue Spielzeit bereits ein persönliches Ziel: „Ich möchte mehr Torgefahr ausstrahlen!“

Jetzt alle Aussagen im Video ansehen!

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Die zeitgenaue Terminierung der zweiten Runde des DFB-Pokals steht offiziell fest. Demnach spielt der SV Werder am Mitwoch, 30.10.2019, um 18.30 Uhr (ab 17.30 Uhr im betway Live Ticker auf WERDER.DE) gegen den 1. FC Heidenheim. Das gab der Deutsche Fußball Bund (DFB) am Freitagmorgen bekannt.

23.08.2019

Florian Kohfeldt hat einmal mehr seinen unbändigen Siegeswillen unter Beweis gestellt: Die Niederlage gegen Düsseldorf hat er längst analysiert und die positiven Spielansätze seiner Mannschaft herausgefiltert. „Es war nicht alles schlecht gegen Düsseldorf, weil wir unsere Art und Weise des Fußballs nicht verloren haben“, erklärt der Cheftrainer, der eine große Lust verspürt, „es allen zu zeigen“...

22.08.2019

In seiner Sommerpause hat sich Florian Kohfeldt am Strand den Saisonstart positiv ausgemalt. Alle Jungs beisammen, keine verletzungsbedingten Ausfälle und ein souveräner und deutlicher Auftaktsieg gegen Fortuna Düsseldorf. Doch die Realität sieht anders aus: Bargfrede, Langkamp, Veljkovic, Bartels, Augustinsson sowie nun auch Milot Rashica gehören zur langen Liste der Spieler, die nicht am...

22.08.2019

Große Ehre für Anne-Kathrin Laufmann! Die gebürtige Bremerin, die seit 2006 beim SV Werder Bremen tätig ist, wurde mit dem B.A.U.M. | Umwelt – und Nachhaltigkeitspreis 2019 in der Kategorie „Kleine und mittelständische Unternehmen“ ausgezeichnet. Als CSR- Direktorin hat sie beim SVW gezeigt, wie ein Bundesligist zum Spielmacher in Sachen Nachhaltigkeit wird. „Anne-Kathrin Laufmann macht seit...

22.08.2019

Es ist eines der legendärsten Weltmeisterschaftsendspiele der Fußballgeschichte, aus Sicht der deutschen Nationalmannschaft wohl auf ewig das bitterste wie tragischste und Max Lorenz wäre um ein Haar dabei gewesen – damals 1966, vor mittlerweile 53 Jahren, im alten Londoner Wembley, als Gastgeber England gegen die DFB-Elf von Trainer Helmut Schön mit 4:2 nach Verlängerung seinen ersten und bislang...

22.08.2019

Auch wenn sich der Trubel gelegt hat, der vergangene Montag mit all seinen Emotionen wirkt noch spürbar nach bei Max Lorenz. Die Werder-Legende feierte ihren 80. Geburtstag. Sein Verein, für den er zwischen 1960 und 1969 über 250 Pflichtspiele absolvierte, hatte Lorenz einen gebührenden Empfang bereitet.

21.08.2019