Gelungenes Miteinander: SPIELRAUM-Team trifft auf Mainzer

Freundschaftsspiel mit FC Ente Bagdad und Stadionbesuch

Die SPIELRAUM-Teams schauen sich gemeinsam das Spiel gegen Mainz an (Foto: WERDER.DE).
WERDER BEWEGT
Montag, 01.04.2019 // 12:51 Uhr

Von Joy Jakob

Am Samstag fand das Freundschaftsspiel des SV Werder gegen den FC Ente Bagdad aus Mainz statt. Beide Mannschaften spielten im Rahmen des SPIELRAUM-Programmes, das unter anderem beim Weser-Stadion Fußballtraining für Geflüchtete anbietet, gegeneinander.  Im Anschluss besuchten beide Mannschaften das Bundesliga-Spiel im Weser-Stadion.

Die Mannschaften sind Teil des deutschlandweiten Engagements für Geflüchtete "Willkommen im Fußball" der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der DFL-Stiftung. Zudem fand die Begegnung fand im Rahmen der Aktion #morethanfootball statt, der weltweiten Kampagne des EFDN, der UEFA Foundation und der ECA.

Beide Teams zeigen Ehrgeiz und Willensstärke während des Spiels (Foto: WERDER.DE).

Alle Spieler waren äußerst ambitioniert, von der ersten Sekunde an spürte man fairen Kampfgeist und die Willensstärke. Sowohl Bremer als auch Mainzer wollten Tricks anwenden und schönen Fußball spielen. „Ich weiß, dass ihr tricksen wollt Jungs, aber spielt lieber sauber und macht ein paar Tore“, sagte Werders Trainergespann zu seinen Jungs in der Halbzeit. Die Ansprache zeigte Wirkung und die Tore fielen. Es wurde gemeinsam lautstark gejubelt. Vor allem Fairness wird den Teams von den Trainern vermittelt. Sie legen wert drauf, dass ihre Jungs sich nach einem Foul entschuldigen. Das wurde am Samstag deutlich.

Den Sieg erkämpften sich die Grün-Weißen mit einem klaren 3:0, an Teamgeist mangelte es beiden Mannschaften mit Menschen aus vielen Ecken der Welt in keiner Sekunde. „Das hat riesig viel Spaß gemacht“, hörte man die Jungs immer wieder sagen, als sie sich nach Spielende abklatschen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einer Stadtführung wurde zum Abschluss das Bundesligaspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 geschaut. Für alle Beteiligten war es ein rundum gelungener Tag.