Zurück an die Spitze

FF aktuell: Werders 2. Frauen siegt gegen den FC St. Pauli
Werders 2. Frauen hat im Kampf um die Meisterschaft die Nase vorne (Foto: Haß).
Frauen
Montag, 13.05.2019 / 12:29 Uhr

von Felicitas Hartmann

Mit der optimalen Ausgangslage startet Werders 2. Frauen in die letzte Saisonwoche. Nach dem 3:2-Sieg gegen den FC St. Pauli steht die Mannschaft von Trainer Sven Gudegast in der Tabelle wieder ganz oben und hat die Meisterschaft in der eigenen Hand. Auch Werders U15-Juniorinnen feierten am Wochenende ebenfalls einen Erfolg. WERDER.DE liefert alle Informationen aus der grün-weißen Frauen- und Mädchenfußballabteilung:

+++ Dauerbrenner +++

Zwei Spielerinnen des SVW haben in der abgelaufenen Frauen-Bundesliga-Saison alle Partien für die Grün-Weißen bestritten - Luisa Wensing und Gabriella Tóth. Während Werders Linksverteidigerin Tóth zwölf Minuten aufgrund ihrer Auswechslung beim Spiel in München verpasste, absolvierte Luisa Wensing alle 1.980 Minuten. Einfach eine beeindruckende Marke.


+++ Werder 2. Frauen – FC St. Pauli 3:2 (1:0) +++

Einen wichtigen Erfolg feierte Werders 2. Frauen am Sonntag im letzten Heimspiel der Saison. Mit 3:2 (1:0) siegte die Elf von Trainer Sven Gudegast gegen den FC St. Pauli und kletterte auf den ersten Tabellenplatz. Die Grün-Weißen hatten sich gegen die Hamburgerinnen viel vorgenommen und kamen auch gut ins Spiel. Lea Bultmann brachte ihre Mannschaft bereits in der Anfangsphase erstmals in Führung (11.), bevor sie kurz nach der Pause auf 2:0 erhöhte (47.). Im Gegenzug konnten die Gäste zwar durch die Treffer von Vanessa Zawada (52.) und Annie Mcinthosh Kingman (76.) ausgleichen, Werders 2. Frauen warf aber noch einmal alles nach vorne und sicherte sich durch den Treffer von Melanie Müller zum 3:2-Endstand (82.) drei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft. "Wir sind hervorragend in die Partie gekommen, haben das Geschehen aber nach der frühen Führung nach und nach aus der Hand gegeben. St. Pauli hat uns das Leben sehr schwer gemacht und die Räume gut besetzt. Im zweiten Durchgang haben wir durch zwei eigene Fehler unsere 2:0-Fühurng eingebüßt. Nach der Verletzung von Olivia Klatzka musste Julia Saloman ins Tor, die angeschlagen war. Trotzdem hat sie einen sehr guten Job gemacht. Am Ende haben wir uns drei Punkte hart erkämpft. Jetzt zählt es im letzten Spiel nochmal alles reinzuhauen und zu gewinnen", so Trainer Sven Gudegast. Ein Spieltag vor Schluss sind die Grün-Weißen Spitzenreiter der Frauen-Regionalliga Nord und haben zwei Punkte Vorsprung auf Verfolger Henstedt-Ulzburg. 

Tore: 1:0 Bultmann (12.), 2:0 Bultmann (48.), 2:1 Zawada (52.), 2:2 Kingman (72.), 3:2 Müller (82.)


+++ SVGO Bremen – Werder U15-Juniorinnen 0:8 (0:5) +++

Bereits am Samstag überzeugten Werders U15-Juniorinnen beim 8:0-Kantersieg beim SVGO Bremen. Nachdem Reena Behrends mit ihrem Treffer bereits früh den Sieg für die Grün-Weißen einläutete (7.), dominierten die Grün-Weißen auch im weiteren Spielverlauf die Partie beim Tabellenletzten. Neele Nordhausen (13.), Nina Sophie Grazei (19./31.) und Janice Hauschild (29.) sorgten bereits für die souveräne 5:0-Pausenführung. Auch im zweiten Durchgang spielte die Mannschaft von Andre Schneider offensiv nach vorne. Eefje Bötjer erhöhte Mitte der zweiten Hälfte auf 6:0 (52.), bevor Thea Oberhoff (60.) und Jona Marie Hennings (63.) für den 8:0-Endstand sorgten. "Es war ein souveräner Auftritt mit einem Sieg, der auch in der Höhe verdient war. Trotz des Ergebnisses war der Gegner bis zum Schluss fair", so Trainer Andre Schneider. Durch den Sieg springen die Grün-Weißen wieder auf Platz 2. Das erste Endspiel des Jahres findet am kommenden Donnerstag, 16.05.2019, um 19 Uhr statt. Dann empfängt der SVW den FC Union 60 zum Finale um die U15-Juniorinnen-Landesmeisterschaft. 

Tore: 0:1 Behrends (7.), 0:2 Nordhausen (13.), 0:3 Grazei (19.), 0:4 Hauschild (29.), 0:5 Grazei (31.), 0:6 Böttjer (52.), 0:7 Oberhoff (58.), 0:8 Hennings (66.)