Lanitz wird 12. bei Block DM

Bastian Lanitz überzeugte mit einer Reihe guter Resultate
Leichtathletik
Donnerstag, 15.08.2019 / 11:58 Uhr

Olaf Kelterborn

Unterschiedlicher hätte die Bilanz der zwei Werder Athleten bei den Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf in Lage kaum ausfallen können. Während sich Bastian Lanitz glücklich und zufrieden auf Rang Zwölf seiner Altersklasse platzierte, gab Jona Fricke ihren Wettkampf vorzeitig auf und reiste enttäuscht zurück nach Bremen.

Bastian Lanitz startete in Lage in der Altersklasse M14 im Block Sprint/Sprung, der aus den Einzeldisziplinen 100m, 80m Hürden, Weitsprung, Hochsprung und Speerwurf besteht. Der Schützling von Trainerin Sigrid Schwarting fand von Beginn an sehr gut in den Wettkampf und sammelte mit seiner Sprintzeit von 12,49 sec gleich wertvolle Punkte für das Gesamtergebnis.

Die gute Form setzte sich auch in den folgenden Disziplinen fort, denn auch hier sammelte er jeweils rund um die 500 Punkte oder mehr. Im abschließenden Speerwurf landete das 600 Gramm schwere Wurfgerät bei 37,72m, womit Bastian Lanitz seine beste Punkteausbeute von allen fünf Disziplinen erzielen konnte. In der Endabrechnung kamen 2.641 Punkte zusammen, womit er sich auf einem sehr guten zwölften Rang in Deutschland einreihte.

„Mit etwas Glück wäre sogar ein Top-10 Rang drin gewesen“, so Trainerin Sigrid Schwarting, denn „Bastian fehlten nur knappe 32 Punkte auf Platz Zehn. Das ist bei fünf Disziplinen wirklich nicht viel. Aber die Platzierung ist auch Nebensache heute, es war erneut ein super Wettkampf mit einem Ergebnis über 2.600 Punkten, das zählt in erster Linie und Bastian kann stolz darauf sein.“   

Jona Fricke erlebte in der W15 hingegen einen weniger erfreulichen Tag. Sie ging voll motiviert an den Start in der ersten Disziplin, dem Weitsprung, und erlebte dort genau das, was man sich nicht wünscht: drei übergetretene Sprungversuche und somit eine 0-Punkte Wertung. Die Aussicht auf eine gute Platzierung war damit bereits nach kurzer Zeit dahin.

Dennoch trat sie zumindest noch über 80m Hürden sowie im Speerwurf an, wo sie jeweils ihre persönlichen Bestleistungen angreifen wollte. Mit 13,25 sec und 26,26m gelang ihr dies jedoch auch nicht, so dass sie im Anschluss aus dem Wettkampf ausstieg und sehr enttäuscht die Heimreise nach Bremen antrat.

 

Letzte News

Schülersportfest auf Platz 11

09.09.2019 / Leichtathletik

Luley und Deola mit 3-Kampf Erfolgen

02.09.2019 / Leichtathletik

Bujdo glänzt auf den Hürdenstrecken

02.09.2019 / Leichtathletik

Ein heißes Wettkampfwochenende

26.08.2019 / Leichtathletik

Letzte Videos

Jump Off 2019

25.05.2019 / Leichtathletik

Jump Off 2018

26.05.2018 / Leichtathletik

Jump Off 2017

28.05.2017 / Leichtathletik